Es ist nie zu spät um so zu sein, wie man gemeint ist.

Haben wir nicht alle immer wieder einen intensiven Dialog mit unserem lieb gewonnenen inneren Schweinehund? Ich müsste... ich sollte... Gesünder essen, Sport treiben und noch vieles mehr.

Niemand muss, niemand müsste. Aber jeder könnte, wenn er will und bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen.

Klar, dann wird der liebe Schweinehund meckern, denn er will alles zu behalten, wie es ist.

Aber wie wäre dein Leben, wenn du mehr auf dich selbst hörst, anstatt auf all das, was dich scheinbar einschränkt, Rücksicht zu nehmen? Wage doch mal dieses Gedankenspiel. Spielen macht Spaß.

Du willst persönlich Post von mir bekommen?

Hier kannst du unseren Newsletter bestellen

  • Wake up

Wake up: Die drei Siebe

Eines Tages rannte einer seiner Bekannten zum griechischen Philosophen Sokrates. „Höre, Sokrates, ich muss dir berichten, wie dein Freund….“ „Halt ein“ unterbrach ihn der Philosoph. „Hast du das, was du mir sagen willst, durch drei Siebe gesiebt?“ „Drei Siebe? Welche?“ fragte der andere verwundert. „Ja! Drei Siebe! Das

Mein Coaching-Prozess: Gedanken einer Klientin

Was bedeutet Coaching eigentlich für mich als Klientin? Die Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten. Die Antwort könnte jetzt jubelnd lauten: Der Coach hat alle meine Probleme genommen und sie in der nächsten Ecke abgelegt. Aber ganz so einfach ist es natürlich leider nicht. Coaching ist für

Werte und bewerten – Jenseits der Esoterik

Immer wieder höre oder lese ich: ich bin wertfrei Na, hoffentlich nicht! Hast du etwa keine Werte? Wahrscheinlich doch, selbst dann, wenn du dir noch keine Gedanken darüber gemacht hast. Es gibt Dinge in deinem Leben, die dir wertvoll und wichtig sind. Es gibt sicher auch Verhaltensweisen, auf

Toleranz für hochbegabte Erwachsene

Hochbegabte Erwachsene haben Beachtung verdient In einer Welt, die sich am Durchschnitt orientiert und in der der Wert eines Menschen fast ausschließlich anhand seiner erbrachten Leistungen gemessen wird, werden Personen außerhalb der Norm oft ignoriert und ausgegrenzt. Sie werden als “nicht voll funktionstüchtige Wesen“ wahrgenommen. Warum gibt es

Alle Infos zu unseren kostenlosen Online-Seminaren (Webinaren)

Mit wenigen Klicks zu allen Informationen Eine Übersicht über die nächsten Themen und Termine der Webinare mit Anne sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier (Klick auf den Link). In ihren Webinaren gibt Anne stets eine Fülle von Hinweisen und weiterführende Informationen. Im Chat, der während der Webinare nur

  • Wake up

Wake up: Der Gläubige, der Zweifler, der Skeptiker

Im Bauch einer schwangeren Frau sind 3 Embryos. Einer davon ist der kleine Gläubige, einer der kleine Zweifler und einer der kleine Skeptiker. Der kleine Zweifler fragt: Glaubt ihr eigentlich an ein Leben nach der Geburt? Der kleine Gläubige: Ja, klar das gibt es. Unser Leben hier ist

Macht und Mitgefühl

Wer erfolgreich sein will braucht Macht. Und Mitgefühl! Macht ohne Mitgefühl wird leicht diktatorisch, Mitgefühl ohne Macht führt zu wenig nachhaltigen Ergebnissen. Menschen aber, die über Macht verfügen, also gestalten, entscheiden, lenken und führen können und dazu noch über Empathie und Einfühlungsvermögen verfügen, werden Unternehmen zu Orten machen,

Wake up: Der Reisbauer

Es war einmal ein armer Reisbauer, der trotz all seines Fleißes in seinem Leben nicht vorwärts kam. Eines Abends begegnete ihm der Mondhase, von dem man weiß, dass er jeden Wunsch erfüllen kann. "Ich bin gekommen, dir zu helfen." sagte der Mondhase. "Ich werde dich auf den Wunschberg

Limerenz oder Verliebtheit bei Hochsensiblen oder Hochsensitiven

Hochsensibel, hochsensitiv und massiv verliebt? In vielen Coachings mit besonders sensiblen, empathischen und sensitiven Menschen ist mir aufgefallen, dass das Verliebtsein bisweilen zu einem Leidensgefühl führt, anstatt eine umfassende Beflügelung des Seins zu bewirken. Das Gefühl der Verliebung ist aber meist wunderbar intensiv lebendig (auch wenn es nicht

Spiegelneuronen in der Liebe

Spiegelneuronen in der Partnerschaft Die Fähigkeit uns in andere Personen hineinzuversetzen, ihr Verhalten nachzuvollziehen und Emotionen mit unseren Mitmenschen zu teilen, macht uns zu sozialen Wesen. Sie ist die Voraussetzung dafür, dass wir Mitgefühl empfinden und empathisch handeln. Der Nachweis sogenannter Spiegelneuronen kann erklären, warum wir oftmals intuitiv einander

Verrückt? – Ja, gerne. Aber nicht krank!

Die ZEIT:  "Irre erfolgreich - Wahnsinns-Typen" Und fragt gleich danach, wie gestört man sein muss, um Besonderes zu leisten. Siehe DIE ZEIT vom 14.08.2013. In diesem umfangreichen Artikel geht es um "erfolgreiche Psychopathen" und  eine "Seelenschau der Mächtigen". Darin können wir über viele Menschen lesen, deren Karriere bemerkenswert war

  • Wake up

Wake up: Die gelbe Tüte

Ein Mann saß auf einer Parkbank. Er dachte über sein Leben nach und darüber, was alles schief lief. Ein kleines Mädchen, das durch den Park schlenderte, sah den Mann, bemerkte dessen Stimmung und setzte sich zu ihm auf die Bank. Sie fragte ihn: „Warum bist du denn so

Menschen zwischen Sehnsucht und Rückzug

Menschen brauchen andere Menschen Nähe, Zugehörigkeit und Verbundenheit mit anderen sind wichtige Elemente, die für ein erfülltes, zufriedenes Leben bestimmend sind. Die Sehnsucht danach, verwandte Seelen, oder gar DEN Seelenpartner zu finden, ist in jedem vorhanden. Den meisten Menschen fällt es nicht schwer, mit anderen in Kontakt zu

8 Tipps für hochbegabte Besserwisser

Viele hochbegabte und vielbegabte Menschen kennen das Problem, als Besserwisser zu gelten. Hochbegabte Menschen haben ständig neue Ideen, können analoge Schlüsse ziehen, selbst in Bereichen, die ihnen neu sind und damit macht man sich nun mal nicht immer Freunde. Aber genauso wenig, wie sich die Körpergröße ändern kann, kann

X

Send this to friend