Ausbildung zum OpenMind Coach mit Schwerpunkt Hochsensibilität und Hochsensitivität sowie Vielbegabung

Anne Heintze

Hochsensible, hochsensitive- hoch- und vielbegabte Menschen finden oft keinen für sie passenden Berater, Therapeuten oder Coach, der sich mit ihrer Wahrnehmungsvielfalt und den besonderen Lebensumständen hinreichend auskennt. Damit sich das ändert, bietet Anne Heintze seit 2010 die erste fachspezifische Ausbildung  zum OpenMind Coach mit dem Schwerpunkt für Hoch-X-Menschen an.

In dieser Ausbildung gibt sie ihr umfangreiches empirisches, psychologisches und pädagogisches Wissen aus 30 Jahren Menschenbegleitung als Therapeutin und Coach 1-zu-1 an die Absolventen weiter. Als anerkannte Expertin für Hochsensibilität, Hochsensitivität, Hoch- und Vielbegabung und als selbst betroffener Mensch ist sie tief in die empfindlichen, psychologischen Themen eingedrungen.

Menschen mit diesen speziellen Persönlichkeitsmerkmalen zu beraten, zu begleiten und in ihrer positiven Entwicklung zu unterstützen, erfordert viel fundiertes Wissen und entsprechende Fach- und Sachkompetenzen. Die Ausbildung zum OpenMind Coach für Hochsensibilität, Hochsensitivität und Vielbegabung vermittelt diese Kompetenzen, berücksichtigst ethische Werte und unterstützt die Absolventen zusätzlich beim erfolgreichen Start in die Selbständigkeit.

Diese intensive Ausbildung findet zusätzlich zu den sechs Seminaren auch mittels neuer Medien statt. Hochrangige Spezialisten ergänzen die Ausbildungsseminare mit Intensiv-Workshops und vermitteln so weitere wichtige Aspekte für zukünftige erfolgreiche Coaches.

Anne Heintze passt die Ausbildung an die Menschen an, die sie absolvieren. Es werden auch die Vorerfahrungen in menschenbegleitender Arbeit berücksichtigt, sowie die zukünftigen Tätigkeitsschwerpunkte, die Zielgruppen des Trainees, die Coaching-Themen und die Erfolgsstrategie als Coach.

In der Ausbildung werden die Kompetenzen vermittelt, wie Hoch- und Vielbegabung (sogenannte Scanner-Persönlichkeiten) zu erkennen und als Coach zu begleiten sind. Die Trainees der Ausbildung lernen die Unterscheidung zwischen Hochsensibilität und Hochsensitivität und deren Auswirkungen auf das Leben ihrer Klienten im Detail.

Praktische Anwendungen und Selbstentwicklung

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der individuellen Kompetenzentwicklung, der persönlichen Potenzialentfaltung als Coach und Berater und viel Praxisbezug. Darüber hinaus legt diese Ausbildung einen Schwerpunkt auf das Thema: „Marketing als Coach“, denn was nützt es, eine profunde Ausbildung absolviert zu haben, wenn zu wenige potenzielle Klienten davon wissen. Es geht also auch um das Sichtbarwerden als Coach.

Du kannst selbst sehen, was Absolventen über die Ausbildung sagen. Schau dir die Erfolgsgeschichten an

Anne Heintze sagt zur Ausbildung: „Durch meine Berufserfahrung als Therapeutin und Coach seit 1988 bin ich einer der wenigen Ausbilder für Coaches, die auch wirklich langjährig und hauptberuflich im Einzelcoaching tätig sind. Daher haben meine Ausbildungen einen besonderen Praxisbezug. Ich wäre glücklich, wenn es mehr, viel mehr Coaches (und Therapeuten) gäbe, die sich mit  der Welt der Hochsensibilität, Hochbegabung und Vielbegabung bei Erwachsenen wirklich auskennen würden und betroffene Klienten auch professionell und kompetent beraten könnten!“

Ein starker Fokus ist das Marketing dieser spezialisierten Coaches

Es gibt Tausende Coaches in Deutschland. Viele sind sogar richtig, richtig gut. Das nützt nur nichts, wenn das kaum jemand weiß und die Klienten die Coaches nicht finden. Nur wenige Coachingausbildungen berücksichtigen Marketingaspekte. Wir jedoch haben in der Ausbildung einen starken Schwerpunkt im Marketing für Coaches und unterstützen unsere Trainees bei ihrer individuellen Marketingstrategie: Mit bewährten Strategien für Vorträge, Seminare und Öffentlichkeitsarbeit, Networking und funktionierendes Offline-Marketing, sowie Grundlagen des modernen Online-Marketings. 

Wir wollen, dass unsere Absolventen erfolgreich sind und sich mit ihrer Arbeit als Coaches für hochsensible und hochbegabte Menschen eine stabile Existenz aufbauen. Wir wollen erfolgreiche Coaches ausbilden!!

Bitte lies die ausführliche Informationsbroschüre, die du hier downloaden kannst (Klick auf den Link): Download Information zur Ausbildung

Voraussetzungen für die Ausbildung

Voraussetzung für eine Ausbildung zum OpenMind Coach für hoch- und vielbegabte und hochsensible Menschen könnte beispielsweise eine Berufspraxis in einem menschenbegleitenden Beruf sein: Psychologie, Medizin, Pädagogik, Personalmanagement, Coaching, Lebensberatung, Lehrer, Erzieher, Heilpraktiker beispielsweise oder vergleichbare Tätigkeiten und Erfahrungen. Aber auch für Menschen, die nebenberufliche Weiterbildungen in Persönlichkeitsentwicklung absolvieren möchten und intensive Selbsterfahrung gemacht haben, kommen für die Ausbildung in Frage.

Eine eigene Prägung und damit persönliche Erfahrung als hoch- oder vielbegabter und/oder hochsensibler Menschen setzen wir voraus.  Ob diese Ausbildung für dich passend sein könnte, lässt sich leicht in einem kostenlosen persönlichen Gespräch klären.

Das Mindestalter beträgt 25 Jahre. Ebenfalls ist eine Voraussetzung die Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der OpenMind Akademie.

Hier kannst du dich für die Ausbildung zum OpenMind Coach bewerben! (Klick auf den Link)

Die nächsten Start-Termine für die Ausbildung:

08.12.-10.12.17
26.01.-28.01.18
23.02.-25.02.18
13.04.-15.04.18
25.05.-27.05.18
06.07.-08.07.18
24.08.-26.08.18
21.09.-23.09.18
19.10.-21.10.18
16.11.-18.11.18

Die Ausbildungsseminare werden nacheinander absolviert, denn sie sind eine 6-teilige Einheit, bei der allerdings ein Einstieg jederzeit möglich ist.

Ob die Ausbildung für dich passend ist, klären wir am besten in einem ausführlichen, kostenlosen Informationsgespräch, für das du dich hier anmelden kannst: Klick auf Link.

 


 

Einige Stimmen von Absolventen


Es ist nie zu spät um so zu sein, wie man gemeint ist.

Haben wir nicht alle immer wieder einen intensiven Dialog mit unserem lieb gewonnenen inneren Schweinehund? Ich müsste... ich sollte... Gesünder essen, Sport treiben und noch vieles mehr.

Niemand muss, niemand müsste. Aber jeder könnte, wenn er will und bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen.

Klar, dann wird der liebe Schweinehund meckern, denn er will alles zu behalten, wie es ist.

Aber wie wäre dein Leben, wenn du mehr auf dich selbst hörst, anstatt auf all das, was dich scheinbar einschränkt, Rücksicht zu nehmen? Wage doch mal dieses Gedankenspiel. Spielen macht Spaß.

Du willst persönlich Post von mir bekommen?

Hier kannst du unseren Newsletter bestellen

Teilen
X

Send this to a friend