Die Zertifizierung ist möglich nach Fertigstellung von drei Falldokumentationen und Abnahme durch Anne Heintze in einem Skypecoaching. Damit ist die Ausbildung zum OpenMind Coach abgeschlossen.

Es ist umfangreich und dennoch leicht

Die Falldokumentationen sind eine besondere Art der schriftlichen Darstellung deiner fachlichen Kompetenzen. Es gibt keine weitere schriftliche oder mündliche Prüfung.

Zum Ablauf, Durchführung und Inhalten der Falldokumentation erhält jeder Absolvent sehr ausführliche Unterlagen und Dokumentvorlagen, so dass er sich nur noch um die Inhalte, nicht mehr um die Form kümmern muss.

referenz katharina

Zertifizierung

Du erhältst ein OpenMind Akademie-Zertifikat ausgehändigt und bist dann berechtigt,  dich „Zertifizierter OpenMind Coach“ zu nennen. Das ist aus Erfahrung ein großer Moment für deine geleistete Arbeit.

Gleichzeitig darf dies aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass nicht Zertifikate Garant für späteres erfolgreiches Arbeiten sind, sondern immer die eigene individuelle Arbeit selbst. Diese hört nie auf, auch nicht nach Abschluss der Ausbildung.

Bleib am Ball

Nutze weiter Supervision bei Anne und Ananda und Fortbildungsseminare für deine persönliche Entfaltung.

Dabei spielt die Wirksamkeit eine große Rolle.

So liegt auch in unserer Ausbildung der Fokus – neben der theoretischen Übermittlung – größtenteils auf praktischen Erfahrungen und einem guten persönlichen Training im Umgang mit meinem Gegenüber.

Denn: Nur das garantiert WIRKsamkeit beim Klienten. WIRKsamkeit ist die beste Empfehlung. Empfehlung schafft deinen Erfolg!

Denke also bitte schon heute mehr an deine persönliche Zukunft und was du von ihr erwartest!

  • Lerne von Hans, nicht von Hänschen.

  • Widme dich Zielen, nicht Zielchen.

  • Denke groß, werde groß.