Viele Menschen suchen nach Entschleunigung. Viele brauchen dringend Stressreduktion. Manche leiden unter Reizüberflutung. Andere wiederum suchen nach spirituellen Erfahrungen.

Für all diese Menschen ist Meditation der Weg zu ihrem Ziel und als OpenMind Meditationslehrer bist du für sie ein kompetenter Wegbegleiter. Die bisherige erfolgreiche Ausbildung zum OpenMind Meditationslehrer wird erweitert und neu konzipiert. Ab Januar 2022 wird sie als fortlaufende Ausbildung geführt, in die ein Einstieg jederzeit möglich ist.

Meditation ist eine Lebensform

Der Perspektivenwechsel, den wir durch Meditation erfahren, ermöglicht es, unseren Alltag in einem anderen Licht zu sehen. Es ist wie ein „Instanturlaub“, ein spontanes Heraussteigen aus der herkömmlichen Situation.

Wir können uns selbst mehr und mehr auf allen Ebenen wahrnehmen – Sinneseindrücke, Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen werden immer bewusster, klarer, direkter erfahrbar. Durch die Meditationspraxis lernen wir jedoch gleichzeitig von diesen Eindrücken und Empfindungen, ja selbst unseren Gedanken, nicht mehr beherrscht zu werden. Als Ergebnis davon können wir jederzeit Feinjustierungen in unserem Verhalten vornehmen und  unser Leben freier gestalten.

Wahre Meditation ist nur Anfangs eine Technik, die wir praktizieren, eine Übung, die wir machen, um entspannt zu sein. Schließlich wird sie zu einem Bewusstseinszustand, einer Lebenshaltung.

Meditation hebt uns über das gewöhnliche Alltagsbewusstsein hinaus. Wir müssen plötzlich nicht mehr auf alles reagieren und das ist sehr entspannend. Auf dieser anderen Bewusstseinsebene sind wir in Verbindung mit uns selbst, unserer innersten Natur.

Ananda in Meditation, korrekte Sitzhaltung in der Ausbildung zum OpenMind Meditationslehrer

Warum wir meditieren

Mittlerweile belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien, dass Meditation sich sehr positiv auf Körper und Geist auswirkt. Sie reduziert Stress, beruhigt das Nervensystem, sodass alle körperlichen und geistigen Funktionen viel entspannter ablaufen können.

Untersuchungen zeigen auch direkte Auswirkungen auf das Immunsystem. Weiteres regeneriert Meditation die Gehirnzellen und es können sogar sich neue Zellen entwickeln. Der Alterungsprozess wird verlangsamt, die Langlebigkeit der Körperzellen wird erhöht.

Positive Gefühle wie Gelassenheit, Mitgefühl und Vertrauen werden verstärkt. Auch bei diversen Krankheiten und in der Psychotherapie wird Meditation heute erfolgreich eingesetzt. Darüber hinaus fördert Meditation generell die Gesundheit, Zufriedenheit und innere Ausgeglichenheit.

Für gewöhnlich sind wir mehr oder weniger geleitet von unseren sozial vererbten Rollen und Konditionierungen. Meditation führt uns über unsere Denk- und Verhaltensmuster hinaus und ermöglicht uns allmählich, zu erfahren und zu sein, wer wir wahrhaftig sind. So kann der Verstand nach und nach zum Diener werden und wir uns aus seiner Knechtschaft befreien.

Meditation erhöht unsere Lebensqualität in jeder Hinsicht!

Obwohl Meditation Bestandteil fast aller spirituellen Wege ist, kann sie völlig losgelöst von Religion oder Konfession den Alltag bereichern. Sie kann als eigenständige Methode praktiziert werden oder in eine bereits bestehende persönliche Praxis eingebunden werden.

Das Besondere an dieser Ausbildung 

Sie unterscheidet sich von anderen Ausbildungen zum Meditationslehrer dadurch, dass sie auf Haralds 35 Jahren persönlicher Erfahrung basiert. Die Ausbildung durch einen so erfahrenen Lehrer schafft ein Feld des Bewusstseins und der Transformation. Sie umfasst mehrere Glaubens- und Philosophiesysteme und ist nicht auf ein einzelnes System begrenzt. Trotz ihrer Tiefe ist diese Ausbildung undogmatisch und alltagstauglich.

Was dir die Ausbildung zum Meditationslehrer bringt

Du bekommst einen Koffer voll Handwerkszeug, um anderen Menschen wirkungsvolle Meditation näherzubringen, sie in die Meditation einzuführen und sie in ihre Praxis zu begleiten. Darüber hinaus wirst du durch die Tiefe des theoretischen und praktischen Wissens über Meditation, auf der persönlichen Ebene einen Wachstumsschub erleben.

Voraussetzung

Eine eigene Meditationspraxis und entsprechende grundlegende Vorkenntnisse sind sinnvoll. In einem 30-minütiges Aufnahmegespräch das Online stattfindet finden wir gemeinsam heraus, ob die Ausbildung für dich geeignet ist. Des Weiteren solltest du dich sowohl körperlich als auch geistig in einem Zustand „normaler Gesundheit“ befinden. Bei Verletzungen am Bewegungsapparat, Einnahme von Psychopharmaka und/oder einer psychiatrischen Erkrankung ist die Teilnahme nur nach Absprache möglich.

Ob die Ausbildung für dich passend ist, klären wir am besten in einem ausführlichen, kostenlosen Informationsgespräch, für das du dich hier anmelden kannst.

Inhalt der Ausbildung zum Meditationslehrer:

Körperliche Aspekte der Meditation (Videoschulung vor dem ersten Präsenzseminar):

  • Finden der geeigneten persönlichen Sitzhaltung:
  • Lotussitz, halber Lotus, kreuzbeiniger Sitz, kniend, auf dem Stuhl – plus Korrekturmöglichkeiten

Begleitende Übungen:

  • Atemübungen
  • Körperübungen
  • Achtsamkeitsschulung

Meditationsmethoden und -techniken:

  • Atembeobachtung – Vipassana
  • einfache Mantrameditation
  • Kombinierte Mantrameditation
  • Ausdehnungsmeditation
  • Etikettieren
  • Nicht dies, nicht das
  • Auflösungsmeditation
  • Zen-Meditation
  • Meditatives Schreiben
  • Rezitation
  • aktive Meditation

Umgang mit Erfahrungen in der Meditation:

  • Körperliche Reinigungserfahrungen
  • Energetische Reinigungserfahrungen
  • Emotionale, astrale und spirituelle Erfahrungen

Kursgestaltung und Unterrichtsdidaktik:

  • Planung und Aufbau von Meditationskursen
  • Begleitung von regelmäßigen Gruppen
  • Grundfähigkeiten der Selbst-Präsentation

Meditation als Weg:

  • Stufen der persönlichen Entwicklung
  • Reinigungserfahrungen in der Meditation
  • Hindernisse auf dem Weg und ihre Überwindung
  • Typische Täuschungen des Geistes
  • Stufen des Bewusstseins

Eigene Unterrichtserfahrung:

Jeder Teilnehmer gibt mindestens eine Meditationsanleitung und bekommt anschließend Feedback von der Gruppe. Diese Anleitung kann auch in einem Online Workshop stattfinden. Dies ist sehr wertvoll, sowohl für diejenigen, die noch nie eine Gruppe angeleitet haben, als auch für erfahrene Seminarleiter/Lehrer.

Die Veranstaltungen

Die Ausbildung umfasst vier Seminar-Wochenenden zu 2,5 Tagen (live) und drei eintägige Workshops (online), die jeweils nacheinander absolviert werden. Der Beginn ist immer mit einem Seminar-Wochenende und jederzeit möglich, wenn ein Ausbildungsplatz frei ist.

Die Seminare-Wochenenden finden live statt und enthalten Theorie, Übungen und den gemeinsamen Erfahrungsaustausch und können in jedem Ausbildungsstand genutzt werden. Dadurch sind stets Trainees dabei, die bereits weit fortgeschritten in ihrer Ausbildung sind. Sie können so diejenigen, die erst begonnen haben, an ihren eigenen Erfahrungen und ihrer Entwicklung teilhaben lassen. Diese einmalige Mischung ermöglicht ein umfassendes Lernen für alle Beteiligten.

Die eintägigen Online-Workshops dienen dem Austausch in der Community und mit Harald und es werden die Fortschritte und Fragen besprochen. In diesen Themen-Workshops wird jeweils ein spezielles Thema fokussiert, den Teilnehmern vorgestellt, gemeinsam erarbeitet und der Transfer in den Alltag als OpenMind Meditationslehrer diskutiert.

Dauer und Umfang der Ausbildung

Präsenz-Seminare 2022 – Freitag 10 bis Sonntag 13 Uhr
Online-Workshops 2022  – Sonntag 10 bis 18 Uhr

14.-16. Januar – Präsenz Seminar
13. Februar –      Online Workshop
11.-13. März –     Präsenz Seminar
03. April –           Online Workshop
06.-08. Mai –     Präsenz Seminar
12. Juni –             Online Workshop
08.-10. Juli –      Präsenz Seminar
14. August –        Online Workshop
09.-11. September – Präsenz Seminar
23. Oktober –     Online Workshop
18.-20. November – Präsenz Seminar

Kosten der Ausbildung zum Meditationslehrer

Die Ausbildungsgebühr im Jahr 2022 beträgt 3.400 €,

Es gibt 5 Frühbucherplätze: Bei Anmeldung bis 31. August 2021 zahlst du nur 2.400 €

Darin sind enthalten: 4 Präsenzseminare vor Ort im  Seminarhaus Sampurna, 3 online Workshoptage, 1 online Einzelgespräch zur Supervision, Schulungsvideos, schriftliche Unterrichtsmaterialien sowie das Abschlusszertifikat.

Die Ausbildung ist nach dem Gesetz der kanarischen Sondersteuerzone von der Umsatzsteuer befreit. Es gelten unsere  AGB.

Hier geht es zur Bewerbung (Klick auf den Link) für die Ausbildung zum OpenMind Meditationslehrer mit Harald Heintze. Anschließend hast du mit ihm ein Kennenlerngespräch und kannst ihm alle Fragen zur Ausbildung stellen.

 


 

Stimmen einiger Schüler und Seminarteilnehmer von Harald

Die humorvolle Art und Weise von Harald, seine mehr als 35-jährige Erfahrungen in Meditation, Persönlichkeitsentwicklung und Bewusstseinsforschung weiterzugeben, ist einzigartig.