Warum Hochsensible sich vor selektiver Wahrnehmung hüten müssen

Sicher kennst du das Kinderspiel "Ich sehe was, was du nicht siehst". Es basiert auf einem einfachen Prinzip: Nicht jeder nimmt seine Umgebung gleich wahr. Das ist selektive Wahrnehmung. Sie ist der Grund dafür, dass Missverständnisse entstehen, aber auch dafür, dass wir unter den Millionen von Sinnesreizen nicht zusammenbrechen. Und sie ist eine Notwendigkeit. Was ist selektive Wahrnehmung? Jede Sekunde ist ungefähr ein Viertel deines Gehirns damit beschäftigt, die Umwelt wahrzunehmen und die Eindrücke durch verschiedene Filter laufen zu lassen. Wie du das Gesehene und Gehörte interpretierst, hängt davon ab, wie das Gehirn die Daten verarbeitet. Dabei werden die einzelnen [...]

Metakognition beim Lernen und Arbeiten

Metakognition ist unsere natürliche und häufig ungenutzte Fähigkeit, über das eigene Denken nachzudenken. Wir wissen etwas, aber was ist das eigentlich? Wir wissen vieles nicht - doch um was genau handelt es sich? Du wirst erfolgreicher beim in Beruf und Studium, wenn du deine metakognitiven Fähigkeiten verbesserst. Erfolge sind garantiert: Nachdenken über das Denken Voreilige Entscheidungen rächen sich. Fast jeder hat bereits diese Erfahrung gemacht. Metakognitive Fähigkeiten machen uns nicht nur überlegter, sondern auch zielstrebiger. Wissenschaftliche Studien belegen, wie uns Metakognition im Alltag, im Beruf und im Studium voranbringt. In der Praxis werden die Strategien der Metakognition in lösbare Aufgaben [...]

10 Tipps gegen Overthinking, Gedankenkarussels und Grübelei

Jeder hat eine derartige Situation schon erlebt: ein Thema, das uns mehr als einen Moment beschäftigt und in tiefe Sorgen verfallen lässt. Meistens handelt es sich dabei um tiefgreifende Grübelei (Overthinking) in Angelegenheiten wie Geldproblemen, familiären oder Beziehungsproblemen, Trennung, Krankheitsfällen oder Stress im Job. In der ersten Phase stellt das Gedankenkarussel noch kein großes Problem dar. Sorgenvolle Gedanken für ein paar Stunden, auch für ein paar Tage, haben manchmal ihre Berechtigung. Dauert die Grübelei länger, kann dies gefährliche Folgen für die Betroffenen haben, bis hin zu einer Depression. Lass es nicht so weit kommen. Nutze Mittel und Wege zum Gegensteuern. [...]

Persönlichkeit, Intuition und Kreativität: Interview mit Anne Heintze

Timo Heß: Was definiert, Deiner Meinung nach, unsere Persönlichkeit? Die Persönlichkeit ist das, was das innere Wesen ausmacht. Und das innere Wesen ist definitiv nicht der Körper, der trägt es durch die Gegend. Es ist eher eine Seelenkomponente, die sich einhüllt in einen Körper. Und natürlich haben wir dann auch noch so etwas wie Gefühle, wir haben so etwas wie den Verstand – all das gehört zusammen. Ich würde mal sagen, das ist wie ein riesiger Diamant, der lauter verschiedene kleine Facetten hat und je nachdem, wo du hinschaust und wie das Licht darauf fällt, schillert er in vielen verschiedenen [...]

Wie entsteht Urvertrauen?

Besonders die ersten anderthalb Lebensjahre spielen eine bedeu­tende Rolle bei der Entstehung von Urvertrauen. In dieser Zeit eta­bliert sich nach Erkenntnissen der Tiefenpsychologie – die von Forschungen der Biosoziologie (der Wissenschaft von den Wech­selwirkungen zwischen biologischen und soziologischen Gege­benheiten) bestätigt werden – das Urver trauen oder eben auch das Urmisstrauen eines Menschen. In dieser frühen Phase brau­chen kleine Menschen daher eine stabile und liebevolle Umge­bung. Sie müssen das Gefühl haben, dass sie niemals in eine gefährliche Situation geraten, dass sich immer jemand um sie kümmert. In dieser Zeit wirken alle Formen der Vernachlässi­gung, aggressives Verhalten, Traumatisierungen und instabile Lebensumstände vertrauensmindernd. [...]

Damit du keine wertvolle Lebenszeit verlierst: Von guten Vorsätzen und wahren Zielen

Alle Jahre wieder: Die guten Vorsätze und wahren Ziele. Wir alle haben es schon erlebt. Ob an Silvester, direkt nach dem Weihnachtsfest, zu anderen feierlichen Anlässen, oder auch einer überstandenen Krankheit: Der gute Vorsatz dient dazu, sich etwas vorzunehmen,  etwas zu ändern. Doch meist bleiben die guten Vorsätze - wie weniger zu rauchen, etwas abzunehmen und mehr Sport zu machen - schnell auf der Strecke. Das Maß an Selbstmotivation ist dabei nicht der einzige Punkt, an dem solche Vorhaben scheitern. Das Problem liegt auch an der Idee des Vorsatzes an sich. Doch wie schaffen wir es, gute Vorsätze zur Realität werden [...]

Es ist nie zu spät um so zu sein, wie man gemeint ist.

Haben wir nicht alle immer wieder einen intensiven Dialog mit unserem lieb gewonnenen inneren Schweinehund? Ich müsste... ich sollte... Gesünder essen, Sport treiben und noch vieles mehr.

Niemand muss, niemand müsste. Aber jeder könnte, wenn er will und bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen.

Klar, dann wird der liebe Schweinehund meckern, denn er will alles zu behalten, wie es ist.

Aber wie wäre dein Leben, wenn du mehr auf dich selbst hörst, anstatt auf all das, was dich scheinbar einschränkt, Rücksicht zu nehmen? Wage doch mal dieses Gedankenspiel. Spielen macht Spaß.