Was wir von Kintsugi über seelische Narben lernen können

Die Lektion, die diese alte japanische Technik lehrt, ist, dass wahre Perfektion, sowohl ästhetisch als auch innerlich, aus Unvollkommenheit und Wunden entstehen kann. Einige Gelehrte haben diese Technik "die Kunst der Schadensannahme" genannt. Dabei werden Wunden und seelische Narben nicht beschämt oder versteckt, sondern betont. Kintsugi suggeriert verschiedene Bedeutungen: Der Bruch stellt nicht das Ende des Objekts dar, im Gegenteil, seine Brüche werden kostbar. Wir müssen versuchen, aus einer negativen Erfahrung etwas mitzunehmen, damit wir gestärkt wieder anfangen können. Die Ursprünge von Kintsugi Kintsugi ist eine alte japanische Praxis, bei der flüssiges Gold oder Silber zum Reparieren von Keramikobjekten verwendet [...]

Warum Hochsensible sich vor selektiver Wahrnehmung hüten müssen

Sicher kennst du das Kinderspiel "Ich sehe was, was du nicht siehst". Es basiert auf einem einfachen Prinzip: Nicht jeder nimmt seine Umgebung gleich wahr. Das ist selektive Wahrnehmung. Sie ist der Grund dafür, dass Missverständnisse entstehen, aber auch dafür, dass wir unter den Millionen von Sinnesreizen nicht zusammenbrechen. Und sie ist eine Notwendigkeit. Was ist selektive Wahrnehmung? Jede Sekunde ist ungefähr ein Viertel deines Gehirns damit beschäftigt, die Umwelt wahrzunehmen und die Eindrücke durch verschiedene Filter laufen zu lassen. Wie du das Gesehene und Gehörte interpretierst, hängt davon ab, wie das Gehirn die Daten verarbeitet. Dabei werden die einzelnen [...]

Wenn Bindungsangst der Beziehung im Weg steht

Der Wunsch nach erfüllten und langlebigen Beziehungen ist tief in uns Menschen verankert. Doch immer häufiger scheitern Partnerschaften schon nach kurzer Zeit oder kommen gar nicht erst zustande. Bindungsangst verhindert, dass sich eine intime Beziehung zu einem anderen Menschen entwickelt. Betroffene erkennen diese oft zu spät oder merken erst gar nicht, dass eine Beziehungsangst hinter ungesunden Verhaltensweisen und Enttäuschungen steckt. Ursachen für Bindungsängste finden sich schon in der Kindheit, können aber auch im Erwachsenenalter immer wieder auftauchen. Probleme, sich dauerhaft zu binden, können zum Glück aufgelöst werden. Mit Hilfe des Einübens neuer Muster lernst du, dich deinen Bindungsängsten zu stellen, [...]

Introvertiert? Extrovertiert? Ambivertiert ist klasse!

Kannst du in zwei Welten gut leben? Der leisen und der lauten? Bist du also ambivertiert?  Es gibt extrovertierte Menschen, die sehr sozial und auf den Kontakt mit anderen Menschen bedacht sind und es gibt introvertierte Menschen, die sehr in sich selbst gekehrt sind und nicht wirklich den Kontakt zu anderen Menschen suchen. Und dann gibt es noch die Menschen, die sich in keiner der beiden Gruppen heimisch fühlen, die sozusagen dazwischen liegen. Diese Menschen nennt man ambivertiert. Wie erkennst du, ob du ambivertiert bist? Jeder Mensch ist je nach seiner Stimmung und Gemütslage mal mehr oder weniger davon begeistert, zum Beispiel mit [...]

Dein 1-Minuten-Coaching: Mache dein Unterbewusstsein zum Freund

Bei den 1-Minuten-Coachings handelt es sich um Videos, deren Betrachtung der Überschreibung von alten, nicht nützlichen und hinderlichen Glaubenssätzen mit neuen, hilfreichen und positiven Überzeugungen dient. Wir können uns das Wissen und die Kraft unseres Unterbewusstseins zunutze machen, wenn wir zu verstehen lernen, was es uns sagen will. Und auch, wenn wir begreifen, wie das Unterbewusstsein arbeitet. Wir müssen dafür die Impulse unseres Unterbewusstseins wahrnehmen, um uns dann bewusst entscheiden zu können, diesem Impuls zu folgen oder nicht. So können wir selbst unserem Unterbewusstsein Botschaften vermitteln. Das tun wir mit den 1-Minuten-Coachings. Es sind immer wieder wundersame Heilreaktionen zu beobachten. [...]

Toleranz für hochbegabte Erwachsene

Hochbegabte Erwachsene haben Beachtung verdient In einer Welt, die sich am Durchschnitt orientiert und in der der Wert eines Menschen fast ausschließlich anhand seiner erbrachten Leistungen gemessen wird, werden Personen außerhalb der Norm oft ignoriert und ausgegrenzt. Sie werden als “nicht voll funktionstüchtige Wesen“ wahrgenommen. Warum gibt es eigentlich so wenig Verständnis für die Hochbegabten? Es ist verständlich, das viele hochbegabte Erwachsene ihre jeweiligen und von Natur aus positiven Eigenschaften deshalb wie ein negatives (da unerwünschtes) Paket mit sich herumtragen. Sie erleben ihre Begabungen eher als Belastung, die es zu verstecken gilt, als eine Gabe, die ausgelebt und verfeinert werden [...]

Es ist nie zu spät um so zu sein, wie man gemeint ist.

Haben wir nicht alle immer wieder einen intensiven Dialog mit unserem lieb gewonnenen inneren Schweinehund? Ich müsste... ich sollte... Gesünder essen, Sport treiben und noch vieles mehr.

Niemand muss, niemand müsste. Aber jeder könnte, wenn er will und bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen.

Klar, dann wird der liebe Schweinehund meckern, denn er will alles zu behalten, wie es ist.

Aber wie wäre dein Leben, wenn du mehr auf dich selbst hörst, anstatt auf all das, was dich scheinbar einschränkt, Rücksicht zu nehmen? Wage doch mal dieses Gedankenspiel. Spielen macht Spaß.