Dein Stressmanagement: Verwandle Dysstress in Eustress

Stetiger Erfolgsdruck, unzufriedene Kunden und unerledigte Arbeiten können bei Hochsensibilität auf die Dauer zu echtem negativem Stress führen. Dabei ist es möglich, aus der Stressspirale auszusteigen und selbst unter schwierigen Umständen plötzlich optimistisch nach vorne zu sehen. Verwandle den ungünstigen Dysstress in den motivierenden Eustress! Das klingt nicht nur einfach, wenn du konsequent vorgehst, dann siehst du bald die positive Seite einer Stresssituation. Eustress versus Dysstress - was macht die Stressarten aus? Viel zu tun zu haben, bedeutet nicht automatisch schädlichen Stress. Vielleicht warst du schon einmal in einer Situation, in der du morgens früh aus dem Bett gehüpft bist [...]

Was bedeutet es im Beruf hochsensibel zu sein: Die Stressfaktoren

Viele hochsensible Menschen suchen jahrelang oder Jahrzehnte lang nach einem zu ihnen passenden Platz im Berufsleben, denn sie leiden unter vielen Stressfaktoren. Sie erfahren immer wieder, dass sie anders wahrnehmen, und anders reagieren als ihre Kollegen und können nur mit massiver Kraftanstrengung den Ansprüchen ihres Arbeitgebers und dessen Unternehmensumfeld gerecht werden. Auf Dauer laugt dieser Energieaufwand aus. Die Möglichkeiten, diesen hohen Kraftaufwand durch ausreichende Regeneration auszugleichen, sind oft gering, was dazu führt, dass die Schere zwischen diesen Extremen immer mehr auseinander klafft. Ein innerer Rückzug oder gar Burnout sind so vorprogrammiert. Dies ist so lange der Fall, bis die positiven [...]

Stress durch Prokrastination: Schluss mit Aufschieberitis

Sie nervt viele vielbegabte Menschen selbst und trotzdem fühlen sie sich ihr irgendwie hilflos ausgeliefert – der Aufschieberitis. Der Fachbegriff dafür lautet Prokrastination. Er stammt aus dem Lateinischen und lässt sich mit "Verschieben" oder "Vertagen" übersetzen. Du schiebst auf, wenn du etwas nicht erledigst, obwohl du es dir fest vorgenommen hast. Du bist hoch motiviert, endlich deinen Schreibtisch aufzuräumen. Oder du willst dich endlich um das wichtige Projekt kümmern, dessen Deadline sich unerbittlich nähert. Stattdessen schweifst du immer wieder ab. Du lässt dich ständig ablenken und konzentrierst deine Energie und deine Zeit auf Dinge, die längst nicht so wichtig sind. [...]

Feuere dich selbst an: Wie funktioniert perfektes Anfeuern?

Es gibt sicherlich auch bei dir Tage, an denen dir jegliche Motivation fehlt, dabei war gestern alles noch in Ordnung. Vielleicht stehst du vor einer großen Aufgabe, die für dich unlösbar scheint? Jetzt wäre es gut, wenn dir irgendjemand Mut zusprechen und dich anspornen würde. Doch es ist keiner da. Also feuere dich selbst an! Verschiedene Methoden und Tipps helfen dir in so mancher aussichts- und motivationslos scheinenden Lage weiter. Das schaffst du - das Experiment Der TV-Spruch "Tschakka - du schaffst es" hat längst in unserer alltäglichen Umgangssprache Einzug gehalten. Manchmal wird er aber auch gebraucht, um eine Art [...]

Erfolg durch Selbstgespräche: Die inneren Monologe hochsensibler Menschen

Was in Filmen und Serien völlig normal zu sein scheint, finden wir selbst bei uns meistens eher seltsam: Selbstgespräche. In Filmen soll dem Zuschauer auf diese Art besser verständlich gemacht werden, was der Darsteller tut und denkt. Erwischt uns in der Realität jemand bei einem Gespräch mit dem eigenen Spiegelbild, ist uns das jedoch meistens unangenehm. Dabei sind die innerlichen Monologe (ob gedacht oder laut ausgesprochen) äußerst praktisch. Schon Kinder im Alter von zwei Jahren plappern unentwegt vor sich hin. Dies erleichtert es ihnen, ihre Aufmerksamkeit zielgerichtet einem bestimmten Thema zuordnen zu können und die Gedanken zu sortieren. Der laut [...]

Kreative Lösungen durch organisiertes Nichts-Tun

Kreative Lösungen entstehen nicht im Stress! Das kennen sicher viele Menschen, die schon einmal versucht haben, eine richtig gute Idee zu erzwingen. Sie sitzen vor dem Bildschirm und zermartern sich das Hirn auf der Suche nach dem nie dagewesenen Gag, der alle Aufmerksamkeit in den Medien auf sich zieht. Das soll natürlich innerhalb des Budgets in kürzester Zeit in perfekter Ausführung passieren. Da ist es kein Wunder, dass so manches Gehirn aufgibt und die Waffen streckt. Unser Tipp: Belasse es dabei, schalte den Rechner aus und entspanne dich! Denn das Geheimnis der Kreativität liegt gar nicht in der Anstrengung, sondern [...]

Es ist nie zu spät um so zu sein, wie man gemeint ist.

Haben wir nicht alle immer wieder einen intensiven Dialog mit unserem lieb gewonnenen inneren Schweinehund? Ich müsste... ich sollte... Gesünder essen, Sport treiben und noch vieles mehr.

Niemand muss, niemand müsste. Aber jeder könnte, wenn er will und bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen.

Klar, dann wird der liebe Schweinehund meckern, denn er will alles zu behalten, wie es ist.

Aber wie wäre dein Leben, wenn du mehr auf dich selbst hörst, anstatt auf all das, was dich scheinbar einschränkt, Rücksicht zu nehmen? Wage doch mal dieses Gedankenspiel. Spielen macht Spaß.