Scheinerinnerungen: So kannst du sie erkennen und bearbeiten

Scheinerinnerungen beschäftigen die moderne Psychologie seit den 1980er Jahren so intensiv, dass die Debatte über ihre Ursache als "memory wars" in die Fachliteratur einging. Die falschen Erinnerungen beziehen sich auf Geschehnisse, die in der Realität nie stattgefunden haben, häufig im Zusammenhang mit tatsächlichen oder ebenfalls irrealen Traumata. Scheinerinnerungen können viele Ursachen haben und es ist schwer, sie von echten Erinnerungen zu unterscheiden. Die Unterscheidung ist jedoch wichtig, denn unerkannt können Scheinerinnerungen unangenehme Folgen für alle Beteiligten haben. Was sind Scheinerinnerungen? Erinnerungen bestehen je nach Persönlichkeit aus einer mehr oder weniger ausgeglichenen Kombination verschiedener Sinneseindrücke, die in unserem Gedächtnis verankert sind. [...]

Kennst du deine Wahrnehmungsfilter, mit denen du deine Realität wahrnimmst?

Unmengen von Daten stürmen in jeder Sekunde auf uns ein, mehr als unser Gehirn verarbeiten kann, obwohl es sich mit einem Hochleistungsrechner messen kann. All unsere Sinne sind jede Sekunde auf Empfang geschaltet und auf den Kanälen des Sehens, Hörens, Schmeckens, Fühlens und Riechens findet gleichsam eine ständige Bombardierung mit Reizen statt. Würde alle über unsere Sinne verfügbaren Informationen zu uns durchdringen, würde das System unweigerlich zusammenbrechen. Deshalb schützen uns Wahrnehmungsfilter vor Überlastung. Diese funktionieren auf unterschiedlichen Ebenen und filtern das vermeintlich für uns Wichtige heraus. Unsere Realität schaffen wir dabei auf unterschiedlichen Ebenen, und das Ergebnis ist dann für [...]

Warum Hochsensible sich vor selektiver Wahrnehmung hüten müssen

Sicher kennst du das Kinderspiel "Ich sehe was, was du nicht siehst". Es basiert auf einem einfachen Prinzip: Nicht jeder nimmt seine Umgebung gleich wahr. Das ist selektive Wahrnehmung. Sie ist der Grund dafür, dass Missverständnisse entstehen, aber auch dafür, dass wir unter den Millionen von Sinnesreizen nicht zusammenbrechen. Und sie ist eine Notwendigkeit. Was ist selektive Wahrnehmung? Jede Sekunde ist ungefähr ein Viertel deines Gehirns damit beschäftigt, die Umwelt wahrzunehmen und die Eindrücke durch verschiedene Filter laufen zu lassen. Wie du das Gesehene und Gehörte interpretierst, hängt davon ab, wie das Gehirn die Daten verarbeitet. Dabei werden die einzelnen [...]

Dein 1-Minuten-Coaching: Mache dein Unterbewusstsein zum Freund

Bei den 1-Minuten-Coachings handelt es sich um Videos, deren Betrachtung der Überschreibung von alten, nicht nützlichen und hinderlichen Glaubenssätzen mit neuen, hilfreichen und positiven Überzeugungen dient. Wir können uns das Wissen und die Kraft unseres Unterbewusstseins zunutze machen, wenn wir zu verstehen lernen, was es uns sagen will. Und auch, wenn wir begreifen, wie das Unterbewusstsein arbeitet. Wir müssen dafür die Impulse unseres Unterbewusstseins wahrnehmen, um uns dann bewusst entscheiden zu können, diesem Impuls zu folgen oder nicht. So können wir selbst unserem Unterbewusstsein Botschaften vermitteln. Das tun wir mit den 1-Minuten-Coachings. Es sind immer wieder wundersame Heilreaktionen zu beobachten. [...]

Gipfelerlebnis: Wie kommst du oben an?

Um einen Gipfel zu erreichen, gibt es nur wenige Möglichkeiten. Man kann sich mit der Seilbahn oder ähnlichem hochbringen lassen, einen Helikopter dafür benutzen oder ihn aus eigener Kraft erklimmen. Es ist immer derselbe Gipfel, egal wie wir ihn erreichen. Dennoch ist es sehr bedeutungsvoll auf welche Art und Weise wir auf den Gipfel kommen. In der spirituellen Suche wird der Gipfel mit verschiedenen Namen benannt: Erleuchtung, Samadhi, Nirwana, Erwachen, Brahman, Alleinssein, Ozean des Seins, Göttlichkeit, reines Bewusstsein, Sat Chid Ananda, … Und auch hier ist das Ziel immer dasselbe, egal wie wir dorthin kommen. Auch um auf den Gipfel [...]

Die passende Wohnung für hochsensible Menschen

Die richtige Wohnung ... Für mich ist es unmöglich ohne viel Licht zu wohnen. Ich hatte mal eine eigentlich wunderschöne und luxuriöse Wohnung in einem Hinterhaus in Wien, bei der, obwohl im dritten Stock, nur andere Wohnungswände sichtbar waren, wenn ich aus dem Fenster geschaut habe. Ich musste direkt ans Fenster gehen, um den Himmel zu sehen. Ich möchte den Himmel aber aus dem Bett sehen können. Daher liebte ich Dachwohnungen. Bis ich mit Ananda mein neues Zuhause auf La Palma fand und nun von viel Licht, Sonne und Wärme umgeben bin. Noch aus einem anderen Grund liebte ich Dachwohnungen: Ich [...]

Es ist nie zu spät um so zu sein, wie man gemeint ist.

Haben wir nicht alle immer wieder einen intensiven Dialog mit unserem lieb gewonnenen inneren Schweinehund? Ich müsste... ich sollte... Gesünder essen, Sport treiben und noch vieles mehr.

Niemand muss, niemand müsste. Aber jeder könnte, wenn er will und bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen.

Klar, dann wird der liebe Schweinehund meckern, denn er will alles zu behalten, wie es ist.

Aber wie wäre dein Leben, wenn du mehr auf dich selbst hörst, anstatt auf all das, was dich scheinbar einschränkt, Rücksicht zu nehmen? Wage doch mal dieses Gedankenspiel. Spielen macht Spaß.