• Charisma

Die Schlüssel zu Charisma sind Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein

Menschen mit Charisma haben eine außergewöhnliche Ausstrahlung. 

Sie wirken auf andere Menschen anziehend, strahlen Selbstvertrauen, innere Ruhe und eine tiefe Zufriedenheit aus. Ihre Körperhaltung, die Gesichtszüge und der Ausdruck wirken attraktiv auf andere Menschen, selbst und besonders gerade dann, wenn sie nicht einem gängigen Schönheitsideal entsprechen und alles andere als „perfekt“ sind. Ein Charismatiker wirkt auf andere unwiderstehlich.

Was macht außergewöhnliche Menschen so charismatisch?

Viele charismatische Menschen erwecken in anderen den Wunsch, auf die eine oder andere Art wie sie zu sein. Sie sind glaubhafte Vorbilder, die Orientierung geben und anderen helfen, ihre eigenen Maßstäbe zu definieren. Charismatische Menschen sind in allen Schichten, Themenbereichen oder Berufen zu finden. Mancher erinnert sich vielleicht – so wie ich – an einen charismatischen Lehrer, der es schaffte, dass nicht meine ganze Schulzeit in schlechter Erinnerung ist (Danke an Ferdinand Scherf, Lehrer für Deutsch und Geschichte auf dem Rabanus-Maurus-Gymnasium in Mainz).

Die Eigenschaften von charismatischen Menschen:

Charismatische Menschen handeln gern außergewöhnlich, sie denken nicht auf ausgetrampelten Pfaden, die Meinungen anderer interessiert sie wenig und sie sind in der Lage, in ihrem Leben völlig neue Wege zu gehen. Ein Mensch mit Charisma kann Emotionen sehr intensiv erleben und er lässt sich von Mitmenschen wenig bis kaum gefühlsmäßig beeinflussen.

Charisma ist die Summe aus Selbstvertrauen, Kraft, Begeisterungsfähigkeit und Charme. Menschen, die über diese Eigenschaften verfügen, können leicht Charisma entwickeln. Diesen Menschen hört man gerne zu, sie ziehen andere in ihren Bann, man schenkt ihnen Vertrauen und ist ihnen gerne nah. Wenn Menschen mit Charisma einen Raum betreten, ist die Aufmerksamkeit oft sofort auf sie gerichtet. Sie füllen den Raum sozusagen mit ihrer Persönlichkeit.

Kann man Charisma erlernen?

Viele Menschen mit Charisma haben dies nie erlernt, sondern diese Fähigkeit unbewusst entwickelt, sie sind also irgendwie so geworden. Dennoch kann man es bis zu einem gewissen Maß auch erlernen, eine besondere Ausstrahlung zu haben, allerdings nur dann, wenn auch die entsprechende „Substanz“ vorhanden ist. Wenn man in der Öffentlichkeit steht oder viel mit Menschen zu tun hat, scheint es durchaus sinnvoll, etwas von dieser Fähigkeit zu entwickeln.

Die eigenen Fähigkeiten und Stärken kennenzulernen und die Schattenseiten zu akzeptieren, ist ein erster Schritt zu einer charismatischen Ausstrahlung. Dazu ist es hilfreich, die eigene Schatzkammer zu öffnen. Jeder von uns hat viele Gaben in sich.

Nimm dir für die Entdeckung eine kleine Auszeit, mach einen Spaziergang in der Natur und spüre deinen Gedanken nach. Womit konntest du in deiner Vergangenheit deine Ziele erreichen? Welche Eigenschaften zeichnen dich als außergewöhnlichen Menschen aus? Was sind deine Besonderheiten? Was kannst du anderen geben? Wird man sich dieser Schätze in Ruhe bewusst, wächst zunehmend innere Selbstsicherheit und die eigene Selbstwerdung.

Die Schlüssel zu Charisma sind Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein

Tiefes Vertrauen in seine eigenen Stärken wirkt sich positiv auf das Selbstbewusstsein aus. Dadurch verändert sich die Körperhaltung, der Kopf blickt klar zielgerichtet und der Rücken ist aufrecht.

Versäume keine Situation, in der du mehr über dich oder über das Leben erfahren kannst. Anhand der Geschichten von anderen Menschen kann man sich selbst fragen, worin liegt da eine Lebensweisheit verborgen. Häufig erzählt man sich Sprüche und Zitate von herausragenden Persönlichkeiten, doch oft liegt im Alltag ein Gedanke oder ein Satz ebenso wertvoll und aussagekräftig offen da. Mit Hilfe der aktuellen Situationen lernen wir viel mehr, weil wir mitten im Geschehen involviert sind.

Das Aktuelle und das Vergangene haben uns zu dem gemacht, wie wir heute sind. Und jeder hat seine zahlreichen positiven Seiten, auf die er stolz sein kann. Mach sie dir immer wieder bewusst und freu dich darüber und schon taucht ein leises Lächeln auf deinen Lippen auf.

So stärkst du dein Selbstwertgefühl, erhältst mehr Selbstbewusstsein und ein stabiles Selbstvertrauen

Es gibt Menschen, die haben einen starken Selbstwert und wirken selbstbewusst, und es gibt andere, bei denen beides nur gering vorhanden ist oder sogar fehlt.

Wer von uns wünscht sich in gewissen Situationen nicht mehr davon?

Wie du Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein stärken kannst, erfährst du in meinem E-Book. Die Inhalte sind:

So stärken wir unsere Selbst-Themen

Wir haben verschiedene Möglichkeiten, unser Selbstvertrauen zu stärken. Wichtig ist nur, dass wir diese konsequent nutzen und einsehen, dass die Arbeit an unserem Selbstvertrauen nicht eine kurzfristige Übung ist und alle drei folgenden Ebenen beachtet.

Kopf (Denken)

  • Denkmuster, die uns belasten erkennen und ändern
  • Zweifeln und Selbstabwertung stoppen (positive, innere Dialoge)
  • Erfahrungen und Erlebnisse verarbeiten
  • Ehrliches Selbstbild erarbeiten

Herz (Fühlen)

  • Freude, Begeisterung, Mut und Spaß am Tun und „Sich-selbst-überwinden“ entwickeln
  • Angst, Unsicherheitsgefühle und Ärger (über sich selbst) wirksam begegnen
  • Gelassenheit entwickeln Loslassen, entspannen, innere Ruhe finden
  • Zittern und andere körperliche Zeichen von Unsicherheit systematisch reduzieren

Hand (Handeln)

  • Herausforderungen annehmen, sich etwas zutrauen
  • Erfolgserlebnisse sammeln
  • Selbstsicheres Auftreten und sichere Körpersprache

Für alle drei Ebenen findest du in diesem E-Book auf 83 Seiten nützliche Übungen. Fangen wir an!

Hochsensible Menschen brauchen oft mehr Selbstvertrauen

Sie sind von Selbstzweifeln geplagt, ihr Selbstbewusstsein könnte stärker sein, das Selbstwertgefühl ist (noch) gering. Das muss nicht so bleiben.

Die jahrzehntelangen Erfahrungen mit meinen Klienten bei der Stärkung von Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und einem stabilen Selbstwert mit habe ich in meinem E-Book „Selbstwert und Selbstvertrauen – Lebe deine innere Kraft jenseits des Selbstzweifels“ zusammengestellt. Dort stelle ich dir zahlreiche Übungen für mehr Selbstvertrauen zur Verfügung und verrate dir die Kniffe, die dein Selbstvertrauen wirklich kraftvoll stärken.

Selbstwert Selbstvertrauen Selbstbewusstsein

Danke, dass ich deinen Weg begleiten darf.

Sig

 

 

 

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Es ist nie zu spät um so zu sein, wie man gemeint ist.

Haben wir nicht alle immer wieder einen intensiven Dialog mit unserem lieb gewonnenen inneren Schweinehund? Ich müsste... ich sollte... Gesünder essen, Sport treiben und noch vieles mehr.

Niemand muss, niemand müsste. Aber jeder könnte, wenn er will und bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen.

Klar, dann wird der liebe Schweinehund meckern, denn er will alles zu behalten, wie es ist.

Aber wie wäre dein Leben, wenn du mehr auf dich selbst hörst, anstatt auf all das, was dich scheinbar einschränkt, Rücksicht zu nehmen? Wage doch mal dieses Gedankenspiel. Spielen macht Spaß.