Es ist nie zu spät um so zu sein, wie man gemeint ist.

Haben wir nicht alle immer wieder einen intensiven Dialog mit unserem lieb gewonnenen inneren Schweinehund? Ich müsste... ich sollte... Gesünder essen, Sport treiben und noch vieles mehr.

Niemand muss, niemand müsste. Aber jeder könnte, wenn er will und bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen.

Klar, dann wird der liebe Schweinehund meckern, denn er will alles zu behalten, wie es ist.

Aber wie wäre dein Leben, wenn du mehr auf dich selbst hörst, anstatt auf all das, was dich scheinbar einschränkt, Rücksicht zu nehmen? Wage doch mal dieses Gedankenspiel. Spielen macht Spaß.

Du willst persönlich Post von mir bekommen?

Hier kannst du unseren Newsletter bestellen

Emotionale Intelligenz wird immer wichtiger

Der Begriff Emotionale Intelligenz wurde zur Beschreibung der Fähigkeit eingeführt, eigene und fremde Gefühle (korrekt) wahrzunehmen, zu verstehen und zu beeinflussen. Dieses Konzept beruht auf der Theorie der multiplen Intelligenzen von Howard Gardner (interpersonale und intrapersonale Intelligenz), deren Kerngedanke auch als soziale Intelligenz bezeichnet wird.

Lange Zeit dachte man, dass die Intellektuelle Intelligenz (IQ oder Intelligenzquotient) entscheidend für den persönlichen und beruflichen Erfolg ist, doch diese Vorannahme wurde durch die Realität widerlegt. Hochintelligente Experten in leitenden Positionen scheiterten und wurden von Kollegen, die über entsprechende soziale und emotionale Kompetenzen verfügten, erfolgreich ersetzt. Damit kann der IQ nicht mehr als alleinige bestimmende Kennzahl für ein erfolgreiches Leben gelten.

Die Emotionale Intelligenz ist die Bildung des Herzens

Der Journalist Daniel Goleman hat wesentlich dazu beigetragen, den Begriff und die Theorie der Emotionalen Intelligenz populär zu machen. Das Thema der Emotionalen Intelligenz wurde durch die Frage aufgeworfen, was erfolgreiche Menschen auszeichnet. Hier zeigte sich, dass eine hohe Emotionale Intelligenz nicht nur bei erfolgreichen Führungspersönlichkeiten, sondern auch bei glücklichen Paaren zu beobachten war.

Elemente der emotionalen Intelligenz

  • Selbstreflexion
  • Selbstkontrolle
  • Motivation
  • Soziale Kompetenz
  • Empathie

Bist du emotional intelligent?

Du hast sicher schon einen Eindruck bekommen, inwieweit du selbst über die einzelnen Fähigkeiten, die zur emotionalen Intelligenz gehören, verfügen oder nicht. Fragst du dich wie weit es mit deiner emotionalen Intelligenz steht z.B.:

  • Wie gut kenne ich mich selbst?
  • Weiß ich, wie ich in bestimmten Situationen reagiere?
  • Kann ich meine Stimmungen selbst beeinflussen?
  • Bin ich meinen Emotionen ausgeliefert?
  • Wie gut kann ich mit Gefühlen umgehen?
  • Wie ist es mit meiner Kommunikationsfähigkeit bestellt?
  • Kann ich mich klar ausdrücken, versteht man mich?
  • Bin ich in der Lage, Menschen aufmerksam zuzuhören?
  • Kann ich gut mit anderen Menschen umgehen?
  • Kann ich andere motivieren?
  • Macht es mir Spaß mit anderen Menschen zu arbeiten?
  • Kann ich anderen Orientierung geben?
  • Verfüge ich über Führungsqualitäten?
  • Bin ich bei anderen Menschen beliebt?
  • Sind andere Menschen gerne mit mir zusammen?
  • Suchen Menschen Rat bei mir?

Emotionale Intelligenz ist wichtig

Unsere Gesellschaft befindet sich im Umbruch. Politisch, wirtschaftlich – und auch im Privaten sind heute andere Kompetenzen gefordert, als früher. Nur wenig bleibt wie es ist, nur wenig ist von Dauer. Verstand allein genügt schon lange nicht mehr, um die stetig wachsenden Anforderungen des Lebens zu meistern. Heute sind zusätzliche Fähigkeiten gefragt, um dauerhaft erfolgreich mit Einflussfaktoren wie beispielsweise Stress umgehen zu können. In einer Welt, die zunehmend unsicherer wird, kommt es immer mehr auf den richtigen Umgang mit Gefühlen an.

Wichtig ist dabei nicht nur die Fähigkeit, eigene Empfindungen zu reflektieren, selbstkritisch zu hinterfragen und objektiv zu analysieren, sondern insbesondere die Fähigkeit auf die Empfindungen Dritter (z. B. Partner, Familie, Kollegen, Vorgesetzte) angemessen einzugehen.

Viele Menschen tauschen sich in unser Gruppe bei Facebook und Xing über dieses Thema aus.OpenMind-People bei Facebook und auch Sensibel-begabt bei Xing.

Sig

 

 

 

 

 

X

Send this to a friend