Stellst du dir häufig die Frage, warum manche Menschen Glück im Leben haben und andere scheinbar vom Pech verfolgt werden? Natürlich gibt es im Leben Momente, die vom Schicksal geprägt sind, oft haben wir die Dinge jedoch selbst in der Hand. Stell dir Frage „Was will ich wirklich“ und lebe ein Leben, wie du es dir nie erträumt hättest.

Es ist gar nicht schwer

Wir werden fast alle so von klein auf programmiert, dass wir automatisch gut funktionieren und uns an Gesellschaftsnormen anpassen. Zum Glück wachen immer mehr Menschen auf und erkennen, dass sie selbst das Steuer in die Hand nehmen können. Erkennst du, dass du alles selbst steuern kannst, wirst du direkt zu deinen Zielen hinlenken und dich nicht mehr so machtlos fühlen wie vielleicht bisher.

Um diesen Zustand zu erreichen, verabschiede dich konsequent vom Vergleichen mit anderen und wende dich ebenso konsequent der Frage zu: „Was ich will wirklich?„. Stell dir diese Frage immer wieder, bis du deine Antworten kennst. Tipp: Verwende hierzu ein Blatt Papier. Notiere die Worte „Was will ich“ auf den Zettel und brainstorme über dein eigenes Leben.

Die Frage lasst dein Selbstbewusstsein wachsen

Sobald dir klar wird, dass du dein eigener Schöpfer bist, wirst du glücklicher. Aber nur dann, wenn du diese Erkenntnis auch wirklich umsetzt und dieses Lebensprinzip anwendest. Du wirst deshalb zufriedener und kommst immer mehr in deine Mitte, weil du dich dem Leben nicht ausgeliefert fühlst. Du weißt plötzlich, es sind deine Gedanken und deine innere Haltung, die die Dinge erschaffen. Beschäftigst du dich mit deinen eigenen Zielen, bist du deinen Traum schon näher, als du denkst. Der erste Schritt wurde getan, jetzt folgt der zweite, der dritte und so weiter.

Viele wissen nicht was sie wollen und bekommen es deswegen nicht. Die meisten Menschen wissen nur, was sie nicht wollen und sind demgemäß auf  all diese Dinge fokussiert und ziehen sie geradezu an. Beispiel: Sie möchten keinen untreuen Partner. Warum treffen diese Menschen immer auf solche Personen? Ändere deine Einstellung und sage „Ich wünsche mir einen treuen Partner!“, schon klingt alles viel positiver und kann sich leichter erfüllen.

Die Frage macht dich glücklicher und dein Selbstwert steigt

Fragst du dich selbst ständig, was du wirklich willst, werden sich deine Prioritäten im Leben verändern. Du wirst dich eventuell von Menschen zurückziehen, die dir nicht guttun. Deine Bedürfnisse werden plötzlich wichtiger und du lernst auch Nein zu sagen. Du nimmst manche Einflüsse von außen nicht mehr so wichtig und hörst auf deine Intuition.

Wer auf sich selbst hört und seinen eigenen Weg geht, ist automatisch zufriedener. Es entzieht dir außerdem weniger Energie, weil du dich nicht mehr so leicht an Situationen und Menschen anpasst, die dir nicht entsprechen. Denke immer daran: Immer wenn du etwas machst, was du absolut nicht willst, ist dies negativ für dich selbst. Du verlierst wertvolle Lebensenergie und somit auch deine Lebensfreude. Konzentriere dich auf die Dinge, die du wirklich willst und deine Energie wird kraftvoller.

Aus deinem Selbstwert entwickelt sich Selbstbewusstsein

Lebst du bewusst, fallen dir unpassende Lebensumstände früher auf und du hast stets die Kraft, diesen rechtzeitig zu entkommen. Oft warten die Menschen bis Dinge eskalieren. Sie kündigen den Job erst, wenn ein Burnout bevorsteht oder wenn ein Herzinfarkt das Leben auf den Kopf gestellt hat. Scheidungen werden oft erst eingereicht, wenn es nicht mehr geht. So bleibt kaum Kraft für einen Neuanfang. Willst du etwas im Leben ändern, leite es jetzt in die Wege. Passt es jetzt nicht, wird es in zwei Jahren auch nicht mehr passen. Durchleuchte regelmäßig dein Leben mit dieser einen Frage „Was ich will wirklich?“ und mache Inventur, wenn es sein muss.

Erfülle dir deine Träume jetzt

Viele Menschen warten auf die Rente. Sie möchten mit 70 um die Welt reisen und das Leben genießen. Leider schaffen es viele nicht bis 70, weil sie schon ausgelaugt sind oder zu gebrechlich sind, dass eine Reise nicht mehr machbar ist. Erfülle dir deine Träume jetzt und nicht irgendwann einmal. Falls sich nicht alle deine Träume und Ziele realisieren lassen, musst du nicht traurig sein. Letztlich zahlt auch immer: Du hast es probiert und bist deinen Weg gegangen.

Es wäre schlimmer, wenn du am Lebensende sagst, ich habe nie etwas versucht und meine Träume niemals in die Wege geleitet. Einige Dinge lassen sich nicht sofort realisieren, soviel ist klar. Aber in dem Moment wo du beginnst, deinen Traum zu planen, manifestiert er sich bereits. Wie heißt es so schön, Vorfreude ist die schönste Freude. Selbst, wenn du den Traum niemals erleben wirst, du durftest die Vorfreude genießen.

Stell dir vor, du fährst mit dem Auto und tippst ins Navigationssystem keinen Zielort ein. Somit kann es dich niemals ans Ziel bringen. So funktioniert auch das Leben. Nur wenn du weißt, wohin die Reise geht, wird das Universum alles tun, dass du dort hingelangst.

LOVE,
Anne

PS: Lies dazu auch hier: Niemand kann dich enttäuschen!