Zärtlichkeit, Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Fürsorge, Zukunftsideen – was für wunderbare Aspekte eines Traumpartners. Doch manchmal steckt keine tiefe Liebe dahinter, sondern ein fieses Lovebombing, die Manipulation mit und durch Liebe. Das hat mit wahrhaftiger Liebe wenig zu tun. Leider sind hochsensible Menschen oft besonders gefährdet darauf hineinzufallen.

Lovebombing entsteht durch starke Abhängigkeit, ein niedriges Selbstwertgefühl und verwundete Herzen. Lovebombing führt zu starker Abhängigkeit, einem niedrigen Selbstwertgefühl und hinterlässt große Wunden im Herzen.

Ich selbst bin auch schon mal darauf hereingefallen. Allerdings habe ich das Glück, auch sehr sensible Sensoren für Unaufrichtigkeit zu haben. So habe ich die allerersten Alarmsignale schnell bemerkt und entsprechend reagiert. Nach 4 Wochen war der Spuk vorbei. Aber es war so schön, scheinbar intensiv geliebt und verehrt zu werden. Wer würde da nicht schwach werden?

Viele hochsensible Menschen werden sich darin wiedererkennen.

Beim Lovebombing wickelt dich eine narzisstisch geprägte Person um den Finger und du kannst dich schwer daraus befreien. Diese Taktik zu erkennen, ist gar nicht so einfach. Jeder Mensch möchte lieben, geliebt werden und Wertschätzung von anderen erfahren. Die Liebe kann man nicht mit Worten beschreiben, sondern nur erleben und fühlen. Wenn ein anderer dir all das zu geben scheint, wonach du dich sehnst, dann sorgt die rosarote Brille für einen ziemlich trüben Blick auf die Realität.

Aber du musst nicht unter Lovebombing leiden, nur weil deine hochsensible und liebevolle Wesensart dich dafür anfällig machen könnte. Im Gegenteil: Du kannst dich davor auch wirksam schützen.

Wie sich rosarote Wolken zu Sturmböen des Lebens entwickeln

Ihr lernt euch kennen, versteht euch blendend und kurze Zeit später bekommst du überschwängliche Liebeserklärungen. Blumen ins Büro, Liebesbriefe im Postkasten und romantische Zeiten zu zweit – alles scheint perfekt zu sein. Gleichzeitig stellst du dir die Frage, ob es nicht doch etwas zu schnell geht. Aber diese zwiespältigen Gedanken schiebst du beiseite, denn es fühlt sich doch so einzigartig an.

Doch irgendwann kippt die Beziehung in eine schmerzhafte Richtung. Wer sich dauerhaft an eine narzisstische Person bindet, der verliert den Zugang zum Selbstwertgefühl und das hat fatale Auswirkungen auf die Lebensqualität. Der anfängliche Sturm der Leidenschaft bringt auf Dauer tatsächlich viel Leiden mit sich.

Lovebombing – das Spiel mit dem Herzen des anderen

Der Begriff Lovebombing entstand im Rahmen von Forschungsprojekten über das Thema Narzissmus. Bei der Analyse von narzisstischen Personen kamen die Wissenschaftler zu der Erkenntnis, dass Narzissten häufig die gleichen Verhaltensmuster zeigen. Das betrifft vor allem den Bereich Dating und Liebesbeziehungen. Narzissten nutzen Lovebombing, um das zu erreichen, was sie letztendlich anstreben: eine langfristige Aufmerksamkeit, Anerkennung und Bewunderung.

Es geht nicht um den anderen, denn mit wahrer Liebe hat das Verhalten sehr wenig zu tun.

Narzissten bedecken ihr wenig ausgeprägtes Selbstwertgefühl mit einer übermäßig selbstbewussten Art. Das wirkt auf andere sehr attraktiv und charismatisch. Männliche sowie weibliche Narzissten wollen immer im Mittelpunkt stehen und fordern viel Aufmerksamkeit ein. Diese Person strebt immer nach dem Gefühl, der wichtigste Mensch zu sein. Und aus diesem Grund suchen Narzissten nach Partnerschaften, die genau diese Bedürfnisse befriedigen können und sollen.

Eine feste Bindung gibt dem Narzissten Sicherheit, zu jeder Zeit die geforderte Aufmerksamkeit zu erhalten. Und wie kommen narzisstische Personen an Partnerschaften? Am Anfang steht natürlich die Kennenlernphase – das Dating. Und gleich zu Beginn kommt bereits Lovebombing ins Spiel.

Lovebombing – wie alles beginnt

Wenn du einen Narzissten kennenlernst, dann blendet dich das strahlende Charisma dieser Person. Du bist ziemlich beeindruckt und genießt den schillernden Charakter sowie das Selbstbewusstsein des anderen. Narzissten sind oft sehr eitel und legen viel Wert auf ihr Äußeres. Das ist natürlich sehr förderlich, um die Erfolgschancen in der Kennenlernphase zu steigern. Die meisten Menschen erkennen einen Narzissten zu Beginn nicht, denn alles wirkt ausgesprochen einladend und positiv. Durch die freundliche, wertschätzende und zuvorkommende Art gewinnen sie schnell die Aufmerksamkeit und die Herzen anderer.

In der nächsten Phase des Datings wird es allerdings auffällig, denn aus der lockeren Leichtigkeit des Kennenlernens möchte der Narzisst recht schnell in eine feste Beziehung einsteigen. Nach einer kurzen Dating-Phase fallen dann Sätze, wie beispielsweise: „Ich fühle so viel Liebe für dich, wie zu keiner anderen Person in meinem Leben!“ „Du bist die schönste, intelligenteste, witzigste Person, die ich je getroffen habe!“ „Ich liebe dich!“ „Du bist mein Seelenpartner!“… . Das sind wunderschöne Liebesbekundungen und diese lassen so manche Herzen höher schlagen.

Doch immer wenn etwas aus der Balance kommt, solltest du genauer hinschauen und vor allem auf dein Bauchgefühl hören. Bleibe mit deinen Gefühlen bei dir und achte auf deine eigenen Signale, denn gleich zu Beginn sind die Anzeichen des Lovebombing erkennbar. Oft können dir deine Freunde wertvolles Feedback geben, denn sie tragen keine rosarote Brille.

Lovebombing – der Weg des Eroberns

In der Dating-Phase versucht der Narzisst, den anderen mit allen zur Verfügung stehenden Methoden zu erobern. Du erhältst liebevolle Geschenke, ungeteilte Aufmerksamkeit, wunderbare Komplimente und große Liebesbekenntnisse. Ein Narzisst ist zu jeder Zeit sehr aktiv, denn auch wenn ihr nicht zusammen seid, möchte er die Bindung durch zahlreiche Nachrichten und Anrufe stärken.

Die Gesprächsthemen sind gleich zu Beginn sehr gezielt gewählt, denn die gemeinsame Wohnung, der Kinderwunsch und die Hochzeit fließen ganz nebenbei in die Kommunikation ein. Natürlich fühlt man sich sehr geschmeichelt und geliebt, denn auch jeder Wunsch wird umgehend erfüllt. Viele spüren dann eine besondere Bindung und hoffen, nun endlich den Traumpartner gefunden zu haben.

Aber dann gibt es da auch die innere Stimme, die sich meldet, da alles viel zu schnell geht. Das Gefühl der Sicherheit vermischt sich dann mit dem Gefühl der Enge. Kurz gesagt: Die Liebesbekundungen des Narzissten schweifen aus und das passt nicht zu der kurzen Zeit der Dating-Phase.

So erkennst du den Unterschied zwischen Liebe und Lovebombing

Romantiker wenden an dieser Stelle oft ein: Es kann auch eine besonders starke Liebe auf den ersten Blick sein! Natürlich ist das richtig, denn nicht jede Person, die sich gleich zu Beginn sehr emotional zeigt, ist ein Narzisst. Es kann auch ein feinfühliger Mensch sein, der über beide Ohren verliebt ist und deswegen so stark nach Bindung sucht. Die Liebe kann in dem Fall wie ein Blitz einschlagen und die Gefühle fahren Achterbahn. Jetzt gilt es, auf weitere Hinweise zu achten, die mehr Gewissheit schenken können. Die Unterschiede zwischen Narzissten und verliebten Romantikern sind klar abzugrenzen:

  • Narzissten neigen zur kontrollierendem Verhalten, zum Beispiel bei der Wahl des Treffpunktes oder der Kleidung des anderen
  • Sie entziehen dem Partner ihre Aufmerksamkeit und Liebe, wenn der Wunsch des Narzissten nicht erfüllt wird.
  • Ein klares „Nein“ wird nicht beachtet. Der narzisstische Partner steht einfach vor der Tür, obwohl du nichts mehr unternehmen wolltest.
  • Der Narzisst zeigt ein einengendes, besitzergreifendes Verhalten. Dieser möchte am liebsten andere Menschen fernhalten und den Partner abgrenzen.
  • Die starken Eifersuchtsgefühle des Narzissten sind schon in der frühen Kennenlernphase spürbar.

Lovebombing – von Liebesbekundungen zum Rückzug

Die Lovebombing-Dauer ist sehr unterschiedlich. Oft endet die Phase, wenn du Gefühle des Verliebtseins entwickelst und beginnst, in die Beziehung zu investieren. Jetzt hat die narzisstische Person das Ziel erreicht, denn du bist verliebt. Spürt der Narzisst diese Liebe, enden alle liebevollen Aktionen schlagartig.

Das tut weh, denn du hast dein Herz für jemanden geöffnet und nun erlebst du den abrupten Rückzug des Partners. Viele Opfer bleiben dennoch in dieser ungesunden Beziehung, denn durch das Verhalten zu Beginn hat die Person gezeigt, dass eine andere, liebevolle Seite vorhanden ist. Die schmerzende Konstellation wird mit der Hoffnung auf Veränderung weitergeführt. Alles soll so schön werden wie am Anfang.

Die Realität zeigt sich jedoch nicht wie gewünscht. Das Lovebombing in der Kennenlernphase hatte nichts mit tiefer, inniger Liebe zu tun. Narzissten suchen keine Liebe, sondern Fans und Bewunderer. Das Lovebombing wird von Narzissten genutzt, um den anderen für seine eigenen Zwecke zu manipulieren. Es geht und ging niemals um die andere Person. Das klingt hart und unmenschlich, aber man darf nicht vergessen, dass Narzissmus eine krankhafte Persönlichkeitsstörung ist.

Es liegen also tiefliegende Probleme vor.

Natürlich darf die Persönlichkeitsstörung nicht das Verhalten entschuldigen. Narzissten haben sich aber oft nicht unter Kontrolle und wissen nicht immer, was sie anrichten. Jetzt ist es für dich wichtig, dass du dir das Verhalten des Narzissten nicht gefallen lässt und dein eigenes Leben in die Hand nimmst. Achte auf deine Grenzen und behalte diese bei. Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben – pass also gut auf dich auf.

Lovebombing – das Verhalten in der Liebesbeziehung

Wenn die Phase des Kennenlernens abgeschlossen und eine Beziehung entstanden ist, dann können folgende Szenarien entstehen:

  • Der Narzisst sieht sich als Opfer der Situation. Er sucht die Schuld immer beim Partner oder anderen.
  • Der Partner wird mit abwertenden Worten und Handlungen kleingehalten.
  • Narzissten handeln durch ihre fehlende Empathie rücksichtslos und egoistisch.
  • Sie wollen ihren Partner vom Umfeld isolieren.
  • Untreue, körperliche und emotionale Gewalt kann auftreten, da Narzissten kein Schuldempfinden besitzen.

Pass also schon in der Kennenlernphase auf, wer Teil deines Lebens sein darf. Deine Zeit und dein Leben ist kostbar – verbringe diese mit Menschen, die dir Respekt und Liebe schenken.

Welche Menschen sind besonders anfällig für Lovebombing?

Narzissten wählen meistens fürsorgliche, warmherzige und empathische Menschen. Hochsensible also. Sie haben ein gutes Gespür für ihre Zielgruppe und richten all ihre Energie darauf, diese liebevollen Personen für sich zu gewinnen. Geht die Zielperson mit einem offenen Herzen durch die Welt, kann diese dem Narzissten eher verzeihen.

Auch Personen mit einem niedrigen Selbstwertgefühl sind oft Opfer von Narzissten, da sie Probleme mit dem Setzen der Grenzen haben und leicht beeinflussbar sind. Menschen, die sich selbst kritisch sehen und an sich zweifeln, sind auch anfällig für Lovebombing. Gütige, feinfühlige und liebevolle Menschen achten viel auf andere, anstatt für sich einzustehen. Narzissten sind ständig auf der Suche nach diesem Persönlichkeitstyp.

Das Leben ist zu kurz für dauerhaften Liebesschmerz

Lovebombing hat keine Chance bei dir, wenn du dich selbst liebst und wertschätzt. Die Person, die dich von Herzen liebt, sollte dir gegenüberstehen, wenn du in den Spiegel schaust. Stärke dein Selbstwertgefühl und warte nicht auf jemanden, der dir einen Wert gibt. Bereits in der Kennenlernphase sollte sich euer Beisammensein leicht und freudig anfühlen. Höre auf dein Bauchgefühl, denn das hat beim Thema Liebe immer Recht.

Herzlichst
Anne

 


In diesem Interview habe ich (auch) über die Liebe hochsensiber Menschen gesprochen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden