Es ist nie zu spät um so zu sein, wie man gemeint ist.

Haben wir nicht alle immer wieder einen intensiven Dialog mit unserem lieb gewonnenen inneren Schweinehund? Ich müsste... ich sollte... Gesünder essen, Sport treiben und noch vieles mehr.

Niemand muss, niemand müsste. Aber jeder könnte, wenn er will und bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen.

Klar, dann wird der liebe Schweinehund meckern, denn er will alles zu behalten, wie es ist.

Aber wie wäre dein Leben, wenn du mehr auf dich selbst hörst, anstatt auf all das, was dich scheinbar einschränkt, Rücksicht zu nehmen? Wage doch mal dieses Gedankenspiel. Spielen macht Spaß.

Du willst persönlich Post von mir bekommen?

Hier kannst du unseren Newsletter bestellen

  • Patchwork-Karriere

Patchwork-Karrieren werden zur Normalität

Unsere Arbeitswelt unterliegt einem rasanten Wandel. Normalkarrieren in unbefristeten Anstellungen werden seltener, mäandrierende Lebensläufe bahnen sich ihren Weg in das Berufsleben. Wer in der modernen Berufswelt mithalten will, sollte sich auf eine Patchwork-Karriere als Zukunftsmodell einstellen.

Zukunftsmodell nicht nur für Kreative

Job-Hopper, Kosmopolit oder kreativer Kopf für Projekte. Flexibilität und Brüche im Lebenslauf. Das, was früher Kennzeichen eines typischen Künstlerlebens gewesen ist, prägt heute immer mehr die gesamte Arbeitswelt. Vielleicht hast auch du schon für ein Projekt gearbeitet, dich selbstständig gemacht oder in mehreren befristeten Anstellungen gearbeitet. Oder du arbeitest bereits und studierst zugleich?

Dann bist du schon mitten drin in der Zukunft. Immer mehr Berufskarrieren verlaufen als „Flickenteppich“ (engl. Patchwork) und bringen Arbeitsmodelle zusammen, die früher im Lebenslauf einer einzelnen Person noch absolut undenkbar gewesen wären.

Hinzu kommt, dass sich die klassische Triade – Schule Ausbildung Beruf – immer mehr aufgelöst hat. Dies gilt im verstärkten Maße auch für Akademiker, die sich nach ihrem Studienabschluss erst ihr Feld auf dem Arbeitsmarkt suchen müssen. Flexibilität und Lebensplanung gehen hierbei Hand in Hand.

Dabei gibt es viele Überraschungen: So ist der Wechsel von einem Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit, zur Projektarbeit und die erneute Aufnahme eines neuen Angestelltenverhältnisses keine Seltenheit. Auch die Aufgabenvielfalt ist größer geworden. Verträge sind oft befristet, Weiterbildungen oder Zweitstudien werden parallel zur Berufstätigkeit absolviert. Die moderne Berufswelt erschafft mäandernde Lebensläufe. Diese sind kein Makel mehr, sondern ein Charakteristikum unserer Zeit. Als klarer Vorteil erweist sich die Vielfalt der Aufgaben und das Einbringen von Interessen und Begabungen.

Einbringen der eigenen Interessen

Patchwork-Karrieren leben von Flexibilität und frischen Gedanken. Begabungen, persönliche Werte und Interessen formen bei einer Patchwork-Karriere stärker den Lebenslauf als bei einer Normalkarriere. Das ist anstrengend. Es kann Brüche geben. Die Lebensplanung muss immer neu an die Lebensziele angepasst werden. Die berufliche Weiterentwicklung und Entfaltung sollten regelmäßig kreativ hinterfragt und frisch erschlossen werden. Eine Patchwork-Karriere erlaubt maximale Flexibilität und die Erreichbarkeit auch wechselnder Lebensziele.

So können lang gehegte Ideen und Begabungen aufgenommen und verwirklicht werden. Neue Wege erschließen sich durch Weiterbildungen, Teilzeitstudien, den Wechsel von Jobs und die Erledigung verschiedenster Projekte. Patchwork-Karrieren bedeuten nicht unbedingt Unsicherheit und sind kein Makel. Sie sind mittlerweile dabei, das maßgebliche Zukunftsmodell zu werden. Sie erlauben, persönliche Werte und Lebensziele in das Berufsleben einzubringen und das eigene Berufsziel selbstbestimmt auszurichten. Das ist ein großer Vorteil. Man kann mit seiner Arbeit die Bereiche prägen, für die man sich begeistert.

Struktur in das Patchwork bringen

Wichtig ist jedoch Eines: Struktur muss sein. Mit einem Patchwork-Lebenslauf musst du dir über deine Fähigkeiten und Erfahrungen im Klaren sein, um überzeugend aufzutreten und deine „rote Linie“ gegenüber Arbeitgebern oder Ausschreibern von Projekten gekonnt und souverän zu vertreten.

Es ist wichtig zu begreifen, dass ein Mosaiklebenslauf kein Makel ist. Es ist ein eigenbestimmtes Karrieremodell und Zukunftsmodell, das flexibel an die Lebensplanung angepasst wird. Der Vorteil liegt auf der Hand: Lebensziele können mehrfach ausgerichtet, persönliche Werte stark und erfolgreich vertreten werden. Die eigenen Begabungen werden maximal ausgespielt und Stärken präsentiert. Damit steht dem Erfolg auf dem Arbeitsmarkt nichts im Wege.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz
X

Send this to a friend