Seelenpartner. Wer mich kennt der weiß, ich gehe immer eine Ebene höher, als das eigentliche Thema.

Von dieser Perspektive aus, erscheinen die Themen Seelenpartner und Seelenpartnerschaft  in einem ganz andern Licht.

Möge dir auch in Bezug auf Seelenpartner „ein Licht aufgehen“.

Wenn wir über Seelenpartner sprechen, bewegen wir uns immer im Bereich von Vorstellung, Wunschdenken, Spekulation, Zweifel und Hoffnung. Egal auf welche Fähigkeiten wir uns berufen, alles ist möglich, jedoch nichts ist gewiss.

Doch das spielt auch keine Rolle, denn bei Themen wie Seelenpartner, Reinkarnation oder Karma, ist es einzig und allein bedeutend, WAS WIR JETZT DARAUS MACHEN.

Die Frage, die sich jeder selbst beantworten sollte lautet: Was bringt mir die Auseinandersetzung mit einem Seelenpartner? Bereichert sie mein Leben, führt es zu Freude, Liebe und Mitgefühl oder macht mein Umgang damit das Leben schwieriger, schwerer, leidvoller?

Wenn Ersteres der Fall ist, dann weiter so. Dein Umgang mit dem Thema Partner trägt zu einem liebevollen, empathischen, freudvollen Leben bei. Egal ob es so etwas wie Seelenpartner gibt oder nicht!

Jammerst du hingegen, beschwerst dich beim Leben, suchst die Schuld im Seelenpartner, bewirkst du Verzweiflung, weil du meinst, ohne deinen Seelenpartner nicht glücklich sein zu können, dann hast du dich in eine Sackgasse verrannt.

Es geht immer um das Jetzt.

Gelingt es dir, hier und jetzt, voller Freude, lebendig, klar und wach zu sein, hast du richtig gewählt, egal welches „Mittel“ du verwendest.

Am Ende willst du glücklich sein, in einem Frieden, der unabhängig von allem ist, der in sich selber ruht und aus sich selber existiert.

Das geht mit oder ohne Seelenpartner.

Ananda

 

 

 

 

 

PS.
Wenn du mehr über Seelenpartnerschaft erfahren willst schau einmal hier.
Oder lies das E-Book von Anne zu diesem wichtigen Thema.

PPS.
Du fragst dich: Leben die beiden, Anne und Ananda, eine Seelenpartnerschaft?
Wie wichtig ist für dich dieses „ETIKETT“ das wir einem gemeinsamen Leben verleihen?