Es ist nie zu spät um so zu sein, wie man gemeint ist.

Haben wir nicht alle immer wieder einen intensiven Dialog mit unserem lieb gewonnenen inneren Schweinehund? Ich müsste... ich sollte... Gesünder essen, Sport treiben und noch vieles mehr.

Niemand muss, niemand müsste. Aber jeder könnte, wenn er will und bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen.

Klar, dann wird der liebe Schweinehund meckern, denn er will alles zu behalten, wie es ist.

Aber wie wäre dein Leben, wenn du mehr auf dich selbst hörst, anstatt auf all das, was dich scheinbar einschränkt, Rücksicht zu nehmen? Wage doch mal dieses Gedankenspiel. Spielen macht Spaß.

Du willst persönlich Post von mir bekommen?

Hier kannst du unseren Newsletter bestellen

  • Seelenpartnerschaft und irdische Liebe

Seelenpartnerschaft und irdische Liebe

Die große Resonanz auf den Beitrag „Seelenpartner kann man nicht suchen. Seelen finden sich“  bewegt mich dazu, das Thema „Seelenpartnerschaft“ noch einmal zu vertiefen. Dieser Beitrag wird monatlich von ca 10.000 Menschen gelesen und noch nie habe ich so viele Zuschriften zu einem Artikel erhalten und so viele Fragen, die ich nicht alle einzeln beantworten kann. Insbesondere hochsensible und hochsensitive Menschen haben sich an mich gewandt, um eine Klärung ihrer Fragen zu bekommen.

Wir alle kennen das….

In einer Partnerschaft möchte man mit einem Menschen zusammen leben, der gleichermaßen hochsensibel und aufmerksam ist und bei dem man eine wundervolle Verbundenheit tief im Inneren spürt. So einen Menschen bezeichnen viele als Seelenpartner.  Menschen, die diese Verbundenheit erleben, vertrauen der Intelligenz des Herzens und  genießen die innere Kommunikation ohne Worte. Doch ist es gar nicht so einfach eine Partnerseele zu finden und diese innige Verbundenheit zu spüren. Entdeckt man einen Seelenpartner, bemerkt man es schnell und spürt eine Liebe, die so anders ist als in bisherigen „normalen, irdischen“ Liebes-Beziehungen.

Ein Seelenpartner wird häufig auch als Seelenverwandter bezeichnet. Ein sehr sensibler Mensch wird eine Partnerseele viel leichter erkennen als weniger sensible Menschen, wenn sie ihm gegenüber steht. Ein unkonventioneller Mensch wird sich eher auf die oft ungewöhnlichen Umstände der Begegnung einlassen können. In einer Partnerschaft in der Seelenweisheit und innere Kommunikation vorherrschen ist Sensibilität eine sehr wichtige Eigenschaft. Nie wird die Partnerseele Machtspiele spielen oder den Partner in irgendeiner Form verletzen.

Ist es Zufall oder Schicksal oder spielt die Hochsensitivität auf der Suche nach dem Seelenpartner eine Rolle?

Jeder Mensch kann in einer Partnerschaft voller Seelenweisheit und im vollen Bewusstsein seiner eigenen Spiritualität leben, doch muss er sich dazu frei von inneren Zwängen machen und sich offen der Sensibilität seines Herzens hingeben. Ist er innerlich frei, wird ihm der Seelenpartner leichter über den Weg laufen und er wird ihn mit der Intelligenz des Herzens erkennen. Dennoch ist Liebeskummer nicht ausgeschlossen.

Die bedingungslose Liebe

Hochsensibel im eigenen Bewusstsein wird man danach handeln, den Partner glücklich zu machen. Man möchte dem Partner das Leben erleichtern, die Herzensnähe für eine nicht enden wollende Liebe einsetzen und die innere Kommunikation zur Verständigung nutzen. Partnerseelen verstehen sich ohne große Worte und reagieren aufeinander so sensibel, dass der eine Partner weiß, was der andere möchte, ehe dieser es ausgesprochen hat. Diese Fähigkeit nennt man innere Kommunikation, die von Sensibilität und Sensitivität gesteuert wird. Man kann das Schicksal nicht beeinflussen und die Partnerseele suchen. Trifft man sie aber und spürt die Nähe und Verbundenheit, wird man alles daran setzen die Partnerschaft mit diesem Menschen einzugehen und ein Leben voller Machtfreiheit und Liebe zu genießen. Aber vielleicht ist das gar nicht möglich….

Seelenweisheit ist eine innere Voraussetzung für eine Seelenpartnerschaft.

Schon beim Kennenlernen der Partnerseele erlebt man ein ganz besonderes und bisher nicht bekanntes Gefühl. Es ist nicht einfach nur Liebe was man spürt. Das Gefühl man würde sich schon ewig kennen und wüsste was der Andere spürt, zeigt sich tief im Bewusstsein und lässt einen spüren, wenn man den Seelenpartner gefunden hat. Ohne Sensibilität bleibt das Wissen verborgen. Setzt man sich weniger den Zwängen der Gesellschaft aus und hört mehr auf sein Innerstes, wird man die innere Kommunikation in dem Moment spüren, in dem die Seelenweisheit zeigt das man den Seelenpartner gefunden hat. Die Partnerschaft mit einer dualen Seele wird von tiefster innerer Verbundenheit beherrscht, egal, ob man mit einander ein Leben teilt oder nicht.

Die Beziehung mit einem Seelenpartner kann ein Leben lang halten, muss es aber nicht.

Und wie unterscheide ich nun eine Seelenpartnerschaft von einer irdischen Liebe? 

Ich kann nur von mir selbst berichten und von vielen, vielen klärenden Gesprächen mit Rat suchenden Menschen. Ein wichtiges Merkmal ist meiner Meinung nach ein Paradoxon: Wenn du deinen Seelenpartner gefunden hast, kann es sein, dass du nicht einmal mit ihm zusammen leben möchtest. Es kann sein, dass du allein durch das Erkennen der Seelenverwandtschaft einen inneren Entwicklungsschub machst und dass eine kurze Zeit, die du mit deinem Seelenpartner verbringst, ausreicht um Impulse und Inspiration in dein Leben zu bringen. Dennoch möchtest du nicht deinen Alltag mit ihm teilen. Ihn hin und wieder zu hören oder zu lesen reicht dir völlig aus. Die tiefe innere Verbundenheit braucht keine Realität im Alltag. Die irdische Liebe braucht hingegen das gelebte Leben, Berührungen innen und außen und am Liebsten auch einen gemeinsamen Alltag.

Reicht das, um eine Seelenpartnerschaft zu erkennen?

Nein, das ist nur ein Hinweis. Es gibt keine Regeln und es gibt keine Verallgemeinerungen in  der Liebe, weder in der irdischen noch in der seelischen. Ich weiß, dass das schwer zu akzeptieren ist, dennoch kann ich keine Regeln anbieten, außer einer: Frag deine eigene Seele, befrage dein Herz, spüre, ob da ein BRAUCHEN und WOLLEN oder ein LOSLASSEN und LIEBEN (frei von Erwartung und Anspruch) ist. Brauchen und Wollen ist wahrscheinlich keine Seelenliebe, diese existiert jenseits davon.

Hilft dir das? Nein? Leider kann ich nichts anderes dazu sagen. Seelenliebe ist nicht leicht, Seelenliebe ist eine einzige Herausforderung an das eigene Wachstum: Hin zu dem, wie wir gemeint sind.

Willst du mehr dafür tun, um einen Seelenpartner und die Liebe ohne Limit in dein Leben einzuladen?

Dann schau dir meinen E-Mail-Kurs an. Es ist wirklich möglich, diese innere Sehnsucht nach einem Partner, mit dem du tief verbinden bist, zu erfüllen. Ich unterstützte dich dabei durch diesen E-Mail-Kurs.

Du erhältst 34 Ebooks als pdf-Datei (insgesamt über 200 Seiten): Eine umfangreiche Einführung zum Thema moderne Seelenpartnerschaft sowie weitere 33 Workbooks mit den wichtigsten 33 intelligenten Wegen zu Liebe ohne Limit.

Hier findest du unsere OpenMind People-Gruppe in Facebook: Klick.

Sig

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz
X

Send this to a friend