Hochbegabte und hochsensible Menschen haben ein ganz besonderes Geschenk erhalten. Ein Geschenk, das ihr Leben und das ihrer Mitmenschen bereichert.

Allzu oft aber wurden hochbegabte und hochsensible Erwachsene in der Kindheit verkannt, nicht richtig gefördert und vielleicht sogar in ihrer natürlichen Entwicklung behindert.

Nun leiden sie unter Selbstzweifeln und Unsicherheit – sie kennen ihren eigenen Selbstwert gar nicht. Zu mehr Selbstvertrauen kann ihnen der Austausch mit Gleichgesinnten und Menschen helfen, die Erfahrung in der Arbeit mit der Hochbegabung haben und wissen, welches Potenzial in ihnen steckt – auch im Erwachsenenalter.

Das Feedback anderer und unser eigenes Selbstbild

Jeder Mensch durchläuft seinen ganz eigenen, ganz individuellen Weg der Potenzialentfaltung. Keiner gleicht dem anderen. Menschen, der hochbegabt oder hochsensibel auf die Welt kommt. Er entwickelt sich aber anders, als die meisten anderen Menschen. Von diesen anderen aber kommt der Großteil des Feedbacks. Menschen sind soziale Wesen, deswegen legen wir ganz unbewusst immensen Wert auf das Feedback unserer Umgebung. Gerade Kinder brauchen die Anerkennung von anderen Kindern und Erwachsenen.

Sie wachsen und lernen daran, denn Anerkennung will vermehrt und Ablehnung will vermieden werden. Kinder werden all das, wofür sie gelobt werden, wiederholen  und das, wofür sie bestraft werden, vermeiden. Egal ob es um ein Verhalten, das Aussehen, Aussagen oder Gefühle geht.

Hochbegabte oder hochsensible Menschen werden oft lange nicht als solche erkannt und deswegen wie ihre Mitmenschen behandelt, die nicht mit diesen Gaben auf die Welt gekommen sind. Dadurch ecken sie an.

Die Fantasie der bunten Zebras macht sie anfälliger für Ängste, einem äußeren Erwartungsdruck steht innerer Selbstzweifel gegenüber.

Häufig ist auch ein ausgeprägteres Gerechtigkeitsgefühl vorzufinden, das sie verschieden ausgestalten.

Hochsensible und Hochbegabte werden als anders wahrgenommen, schlimmstenfalls hagelt es verletzende oder beleidigende Kritik. Das ist eine Erfahrung, die viele außergewöhnliche Menschen gemacht haben. Gerade bei hochsensiblen Menschen kann eine wiederholte Erfahrung von schlechtem Feedback sehr nachhaltige Wunden verursachen.

All das kann die Ursache von Selbstzweifeln sein, die den Betroffenen so lange begleiten, bis er von allein herausfindet, was ihn von seinen Mitmenschen unterscheidet und dann lernt, dieses Anderssein selbst zu schätzen und zu achten.

Die Gabe als Geschenk erkennen

Hochbegabung und Hochsensibilität werden aufgrund dieser Selbstzweifel von vielen Betroffenen als Fluch wahrgenommen und nicht als das Geschenk, das sie wirklich sind. Sie haben die Erfahrung gemacht, dass sie gesellschaftlich „anders“ ankommen als ihre Mitmenschen. Dabei kann die Lösung so nahe liegen – sie müssen selbst das Zepter in die Hand nehmen und an ihrer Integration in einen normalen Alltag arbeiten. Niemand kennt ihre Sichtweisen, Bedürfnisse und Anforderungen an eine gesunde Umgebung so genau wie sie selbst und andere Betroffene.

Eine von vielen Lösungen kann im Coaching bestehen.

Dort arbeiten wir an Selbstzweifeln und anderen typischen Problemen hochsensibler und hochbegabter Erwachsener. Eindrücke aus dem bisherigen Lebensweg werden aufgearbeitet und es kann ein Reframing (Umdeutung) stattfinden. Das Weltbild wird neu eingerahmt und Teilnehmer lernen, sich und ihre besondere Gabe als Geschenk anzunehmen und ihr volles Potenzial zu entfalten.

Sie entwickeln sich zu starken Persönlichkeiten, die ein Talent in sich entdeckt haben und nun lernen können, es für ihr eigenes Wohl und das aller Mitmenschen einzusetzen.

Hochbegabte und Hochsensible stellen eine immense Bereicherung für ihre Umgebung dar – ein Geschenk, das nicht ungeöffnet bleiben darf.

Feinfühlige Menschen brauchen besondere Lebensstrategien

Hochsensible Menschen haben besondere Fähigkeiten, brauchen aber auch besondere Bedingungen, um wirklich kraftvoll diese Fähigkeiten und Gaben zu leben.
Um diese Bedingungen schaffen zu können, habe ich dir in meinem E-Book „Hochsensibilität – Dein Anti-Stress-Coaching“ zahlreiche Tipps und Übungen zusammengestellt.

 

 

 

Sig