Hochbegabung scheint ein Phänomen der Kindheit zu sein….

….meinen viele Menschen und scheinen anzunehmen, dass sich Hochbegabung irgendwann „auswächst“. Hochbegabte und vielbegabte Erwachsene sind der Welt nahezu unbekannt, sodass auch die Betroffenen selbst erst sehr spät auf die Idee kommen, dass sie etwas anders ticken könnten als andere.

Das Wissen um die höhere Begabung oder Vielbegabung kann allerdings zu enormen Entwicklungsschüben und zu Verständnis für Probleme und Chancen in Beruf und Privatleben führen, sodass sich Erwachsene auf die Ursachenforschung begeben sollten, wenn sie den Verdacht bekommen, dass sie betroffen sein könnten.

Die Erkenntnis der eigenen Hochbegabungn oder Vielbegabung, der AHA-Moment des Begreifens, die Erleichterung des Ankommens…. ein einziger Trost.

Spät entdeckte Hochbegabung – das ist möglich!

Heutzutage werden Hochbegabte im Kindesalter entdeckt. Eltern wissen fast alle, was die Anzeichen sein könnten, und spätestens in Kindergarten und Grundschule fallen hochbegabte Kinder auf. Doch was ist mit den Menschen, die heute 30, 40, 50 Jahre alt sind, sogar noch älter, und denen damals in ihrer eigenen Kindheit ein Defizit  angedichtet wurde? Die höhere Begabung ist kein Phänomen der Kindheit, das irgendwann irrelevant für das ganze weitere Leben wird, ganz im Gegenteil.

Spät entdeckte Hochbegabung kann die Lösung vieler Fragen rund ums eigene Leben sein und der hochbegabte Erwachsene kann dank seiner späten Entdeckung endlich damit beginnen, sein Potenzial voll auszunutzen und sich gesund weiterzuentwickeln. Denn unsere innere und äußere Entwicklung ist nie ganz abgeschlossen und sie kann durch die Erkenntnis, zu den Hochbegabten zu gehören, ganz neue Höhenflüge erleben. Das dem Gefühl des Trosts kommt das Gefühl der Kraft und die Vorfreude auf die Umsetzung der Erkenntnis.

Was tun als hochbegabter Erwachsener?

Wird die Hoch- oder Vielbegabung im Erwachsenenalter erst entdeckt, sind viele Förderungsmöglichkeiten bereits vorbei und man kann sie nicht mehr nachholen. Wichtig ist jetzt eine persönliche, auf den individuellen Bedarf abgestimmte Entwicklung. Es ist wichtig zu erfahren, was deine Begabung für dich bedeutet, was du jetzt noch aus ihr machen kannst und was es mit den Problemen und Schwierigkeiten auf sich hat, die sich womöglich aus dieser Begabung in der Vergangenheit ergeben haben.

Jeder spät entdeckte hochbegabte Erwachsen, jede Scannerpersönlichkeit, kann lernen, mit der Begabung umzugehen und in ihr neue Potenziale und Einsatzbereiche zu erkennen, sie nicht mehr als Problem und als störend wahrzunehmen und dafür zu sorgen, dass das Leben mit der Begabung einfacher wird. Vielleicht wurden betroffene Erwachsene in der Kindheit nicht richtig gefördert, ihr Genie verkannt und sie haben heute noch darunter zu leiden, aber all das sind Probleme, die sich lösen lassen – mit höherer Begabung kann jeder leben lernen, ganz gleich, zu welchem Zeitpunkt im Leben die Förderung beginnt.

Es ist nie zu spät. Nie.

Sig

Print Friendly, PDF & Email