Unterbewusstheit, der Urgrund des Seins

Die Unterbewusstheit ist ein unberührter Ozean. Alles Existierende liegt in ihm verborgen. Alles ist potenziell vorhanden, es herrscht vollständige Bewegungslosigkeit denn sie ist der Zustand des Seins an sich, sein Urgrund.

Unbewusstseins, das persönliche Meer der Erfahrungen

Alles, was du schon einmal gewusst hast, alles, was dir einmal bewusst war, jetzt gerade aber vergessen ist, ruht in dem Meer deines Unterbewusstseins.

So wie alles, was jemals über deine Sinne erfasst wurde, aber jetzt nicht von dir beachtet wird. Und auch alles, was ohne deine Aufmerksamkeit geschieht, sei es Denken, Fühlen oder Handeln, bleibt unter der Meeresoberfläche liegen, verfügbar, aber eben nicht in Verwendung. Es bleibt somit unterhalb der Schwelle deines Bewusstseins, ein riesiger Speicher all deiner Erfahrungen und Eindrücke.

Dein Unterbewusstsein ist Nährboden für alles Kommende, das sich in dir vorbereitet und irgendwann bei Bedarf, die Schwelle ins Bewusstsein überschreitet.

Bewusstsein, hier und jetzt

Alles, was du jetzt wahrnimmst, sei es außerhalb von dir wie ein Baum, Reifenquietschen, ein Brandgeruch oder innerhalb, wie Hunger, Kälte, Müdigkeit, Herzrasen. Genauso das, was du gerade denkst, wie du dich fühlst, die Emotion, die du im Augenblick hast. Eben alles, dessen du dir hier und jetzt bewusst bist. Zum Glück nur dessen, denn würde der gesamte Inhalt deines Unterbewusstseins ins Bewusstsein geraten, es wäre unerträglich viel. Vollkommene Überforderung und Kollaps deines Systems wären die Folgen.

Dank dem Meer des Unterbewusstseins bleiben wir geschützt und nur das, was wir  auch jetzt verwenden können, wird an die Oberfläche gespült.

In dein Bewusstsein darf alles kommen, wofür du bereit bist. Es lagern schreckliche Dinge dort, bist du bereit ihnen gegenüberzutreten, um sie im Lichte des Bewusstseins zu transformieren, dann werden sie auftauchen.

Es warten ungeborgene Schätze dort, längst vergessenes Wissen, dass du zum Zeitpunkt des Erlangens nicht verstehen konntest. Wofür auch immer du reif bist, es steigt hoch in dein Bewusstsein.

Hochbewusstsein, der bewusste Urgrund des Seins

Du führst dein Bewusstsein hinab in die Unterbewusstheit des unberührten Ozeans.  So als würdest du mit einem U-Boot bis in die tiefsten Stellen der Meere vordringen.

Das Licht deines Bewusstseins erhellt die ansonsten undurchdringliche Dunkelheit des Ozeans der Unterbewusstheit. Alles wird sichtbar. Alles Mögliche wird zum Wirklichen, das, was du erwählst, verlässt seine theoretische Natur, weil du es in die praktische Wirklichkeit führst.

Alles einst Verborgene, ist jetzt verfügbar.

Namasté
Harald