Metakognition beim Lernen und Arbeiten

Metakognition ist unsere natürliche und häufig ungenutzte Fähigkeit, über das eigene Denken nachzudenken. Wir wissen etwas, aber was ist das eigentlich? Wir wissen vieles nicht - doch um was genau handelt es sich? Du wirst erfolgreicher beim in Beruf und Studium, wenn du deine metakognitiven Fähigkeiten verbesserst. Erfolge sind garantiert: Nachdenken über das Denken Voreilige Entscheidungen rächen sich. Fast jeder hat bereits diese Erfahrung gemacht. Metakognitive Fähigkeiten machen uns nicht nur überlegter, sondern auch zielstrebiger. Wissenschaftliche Studien belegen, wie uns Metakognition im Alltag, im Beruf und im Studium voranbringt. In der Praxis werden die Strategien der Metakognition in lösbare Aufgaben [...]

Introvertierte Menschen im Beruf

Die meisten introvertierten Menschen arbeiten gerne still und leise für sich. Während ihre extrovertierten Kollegen im Meeting munter drauf los reden oder den Kunden gekonnt um den Finger wickeln, halten sich Introvertierte eher zurück. Dir geht es wahrscheinlich genauso und das kann dazu führen, dass dein Chef deine Leistungen und Erfolge häufig übersieht. Hinzu kommt, dass du oft selbst nicht genau weißt und dann zeigst, was du eigentlich alles leistest und daher nicht der Erste bist, wenn es um eine Beförderung geht. Doch dem kannst du Abhilfe leisten, indem du zum Beispiel anfängst, deine täglichen Aufgaben und Projekte schriftlich festzuhalten. [...]

Wie du eine passende Strategie für dein sensibles Selbstmarketing entwickelst

Viele hochsensible Menschen können ein Lied davon singen: Sie wissen, dass sie qualifiziert und sehr kompetent sind, weitaus mehr arbeiten als der Kollege / die Kollegin in derselben Abteilung, und trotzdem haben sie das Nachsehen. Der Kollege, der das Leben bisher leichter genommen und nach dem Prinzip "Mit einem Minimum an Aufwand das bestmögliche Ergebnis erreichen (gerne auch hin und wieder mit den Arbeiten anderer)", gelebt hat, behält die Oberhand, denn er ist ein Experte im Selbstmarketing. Es ist ungerecht, denn du, die du viele Überstunden geleistet hast, um zu zeigen, was du kannst, hast das Nachsehen. Obwohl es in [...]

Werde aktiv gegen die Angst vor Ungewissheit

Es gibt kaum ein schlimmeres Gefühl als die Ungewissheit. Lieber werden Menschen direkt mit einer unangenehmen Situation oder Konsequenz unseres Handelns konfrontiert, als den Ausgang nicht zu kennen. Doch manchmal ist es nicht möglich, die Ungewissheit in einem bestimmten Moment zu umgehen.  Diese Situation ist für hochsensible Menschen nur schwer zu ertragen. Allerdings kannst du lernen, die Ungewissheit besser zu ertragen - und vielleicht sogar zu akzeptieren. Ungewissheit als Krankmacher Die Ungewissheit zählt bei vielen hochsensiblen Menschen zu einem der schlimmsten Gefühle. Nicht zu wissen, ob eine Prüfung bestanden wurde oder ob das gesamte Lernen umsonst war, ist fast grausamer [...]

Bist du ein Experte in „sich Sorgen machen“? Ständige Besorgnis schafft Stress

Jeder macht sich Sorgen. Besorgnis kann sogar hilfreich sein, wenn sie dich anregt, passende Maßnahmen zu ergreifen und ein Problem zu lösen. Menschen mit Hochsensibilität neigen aber mehr dazu sich Sorgen zu machen, als normalsensible Personen. Kennst du diese Gedanken:  "Was-wäre-wenn" und „Schlimmster-Fall-Szenarien“? Wenn solche oder ähnliche Überlegungen dich viel beschäftigen, werden Sorgen zu einem Stress erzeugenden Problem. Unermüdliche ängstliche Gedanken und Ängste können lähmend sein. Sie können deine emotionale Kraft schwächen, deinen körperlichen Stresspegel in die Höhe treiben und so dein tägliches Leben beeinträchtigen. Aber chronische Sorgen sind eine geistige Gewohnheit, die man überwinden kann. Du kannst dein Gehirn [...]

Haben es hochsensible und introvertierte Führungskräfte schwerer?

Extrovertierte Menschen haben in ihrem Berufsleben mehr Erfolg So lautet die allgemeine Meinung in Europa, aber vor allem in den USA. Die Annahme, dass extrovertierte Menschen besonders führungsstark sind und auch grundsätzlich die besseren Arbeitnehmer sind, hat sich im Laufe der Zeit nahezu in allen Bereichen unserer westlichen Welt durchgesetzt. Die Hauptgründe dafür sind, dass extrovertierte Menschen viel schneller auf fremde Menschen zugehen können und ein sehr impulsiveres Auftreten haben. Sie stehen gerne im Mittelpunkt und drängen deshalb auch in der Arbeitswelt stark nach vorne. Doch das muss nicht automatisch positiv sein, genauso wie Introversion nicht negativ sein muss. Viele [...]

Es ist nie zu spät um so zu sein, wie man gemeint ist.

Haben wir nicht alle immer wieder einen intensiven Dialog mit unserem lieb gewonnenen inneren Schweinehund? Ich müsste... ich sollte... Gesünder essen, Sport treiben und noch vieles mehr.

Niemand muss, niemand müsste. Aber jeder könnte, wenn er will und bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen.

Klar, dann wird der liebe Schweinehund meckern, denn er will alles zu behalten, wie es ist.

Aber wie wäre dein Leben, wenn du mehr auf dich selbst hörst, anstatt auf all das, was dich scheinbar einschränkt, Rücksicht zu nehmen? Wage doch mal dieses Gedankenspiel. Spielen macht Spaß.