Anne Heintze

Anne Heintze

Als Coach, Beraterin und Therapeutin begleite und fördere ich seit 1988 Menschen, die endlich ihr Potenzial voll Freude leben möchten, – so, wie sie gemeint sind. Insbesondere die Förderung von Hochbegabung, Hochsensibilität und Hochsensitivität liegt mir am Herzen. In Vorträgen, Seminaren und Workshops unterstütze ich Menschen dabei glücklich und erfolgreich zu sein.

Ich begreife auch Hochsensibilität und Hochsensitivität als Ausdrucksformen der Hochbegabung. Für mich sind diese Menschen einfach nur Außergewöhnlich NORMAL so der Titel meines ersten Buches.

Das Thema Liebe mit den Bereichen Partnerschaft, Nähe und Sexualität und der sehnsuchtsvollen Suche nach dem Seelenpartner ist wahrscheinlich DAS Thema, das uns – wenn wir mal ganz ehrlich sind – mit dem größten Glück und mit dem tiefsten Liebeskummer konfrontiert. Als Expertin in Sachen Liebe und Partnerschaft, bin ich gerne für dich da, um Klarheit in dein Liebesleben zu bringen.

Die eigenen (Auf)-Gaben entdecken und schätzen und l(i)eben lernen, – dabei bin ich von Herzen gerne Hebamme: Hier ein Schubs, dort ein Streicheln, an die Hand nehmen. Natürlich gibt es Zeiten, in denen es schwer ist. Aber da ich schon ein paar Jahrzehnte gelebt habe, weiß ich auch ganz sicher, dass nach jedem Tief ein Hoch folgt. So sicher, wie das Amen in der Kirche.

Mein Leben und meine Arbeit

Ich bin von Natur aus eine Possibilistin: Ich denke in Möglichkeiten und sehe Chancen. Diese gebe ich gerne weiter und ermutige meine Klienten damit. Ich bin kein Coach nach der gängigen Definition und will es auch nicht sein. Ich mag kein langes „durch die Blume“ fragen, wenn meine Lebens- und Berufserfahrung als Therapeutin und Coach eine direkte Empfehlung viel näher liegen lässt. Warum sollte ich dich Umwege gegen lassen? Warum solltest du unnötig viel Zeit und Geld investieren? Nach all den Jahren in der Arbeit mit Menschen gebe ich meine Erfahrung gerne weiter, wenn du das wünscht. Es kommen ohnehin oft Menschen zu mir, die mein Erfahrungswissen von mir erwarten.

All das kannst du auch gerne von mir bekommen: Professionellen Rat, konkrete Beispiele, praktische Erfolgsgeschichten, konstruktive Ideen.

Meine Arbeit mit Menschen begann 1988 als Gesprächs- und Atemtherapeutin, dann folgten unter anderem Ausbildungen als Heilpraktikerin (Schwerpunkt Psychotherapie und Psychosomatik), Sterbebegleiterin, Personal- und Business-Coach und Kommunikationstrainerin.

Von 1997 bis 2002 arbeitete ich als Coach mit dem Schwerpunkt Frauen in Führungssituationen und Frauen, die in der Öffentlichkeit stehen (Unternehmerinnen, Politikerinnen, Schauspielerinnen).

Von 2003 bis 2009 leitete ich den Bereich Executive Coaching einer internationalen Unternehmensberatung.

Von 2002 – 2004 gründete und leitete ich das Frauennetzwerk Business Women Bodensee (BWB) in der Bodenseeregion für Unternehmerinnen, Selbstständige und Führungsfrauen.

Von 2004 bist 2009 war ich Geschäftsführerin des Europäischen Instituts für Wissens- und Werte-Management in Luxembourg.

Im Jahr 2005 kristallisierte sich als Arbeitsschwerpunkt die Arbeit mit und für hochbegabte und hochsensible Erwachsene heraus.

Mit vielbegabten Menschen, sogenannten Scanner-Persönlichkeiten arbeite ich besonders gerne. Da liegt noch immer ein großes gesellschaftliches Potenzial völlig brach.

Ich liiiiebe anstrengende, kritische Persönlichkeiten mit Herz, dem Willen zur Entfaltung, mit Mut zum Handeln und der Fähigkeit zur Introspektion. Menschen, die Gutes tun wollen! Menschen, die gerne lehren und lernen. Menschen, die sich dem Leben und seinen Aufgaben stellen.

Mir sind alle außergewöhnlichen Menschen als Klienten und Trainees sehr willkommen: Weiterdenkende Menschen. Tiefer wahrnehmende Menschen. Achtsame Menschen. Frauen und Männer, die Glückspilze, Unerschütterliche, Neugierige, Pioniere, Visionäre, Vorreiter, Hoffnungsträger, Liebende, Weltverbesserer, Lebenskünstler, Querdenker, Philanthropen oder sonstige positive AktivistInnen sind oder werden möchten: Bunte Zebras eben!

Meine Klienten schätzen die Kombination meiner beruflichen und privaten Kompetenzen: Ich bin sehr eheerfahren (4 Ehen), habe 4 Töchter und 1 Sohn (Patchwork, geb. 1979 bis 1988) groß gezogen und war Stiefmutter von weiteren 7 Kindern und damit Besuchsmutter. Dabei war ich immer berufstätig und habe Auslandserfahrung. Zwei Jahre lebte ich auf Lanzarote, Spanien, und arbeitete im Seminar- und Therapiezentrum Etora.

Ich bin Expertin für Umbrüche und Neuanfänge: Mehrfach habe ich ganz von vorne angefangen. Privat und beruflich. Bis heute bin ich 26 Mal umgezogen, innerhalb Deutschlands, in Spanien, der Schweiz und Österreich. Und jedesmal habe ich viel gelernt. Vor allem: Welche Kraft sich entwickeln kann, wenn man es will.

Ich wurzle im buddhistischen Welt- und Menschenbild. Immer gelingt es mir nicht, aber ich versuche meine Werte zu leben: Achtsamkeit, Offenheit und wachsende Demut. Glück ist für mich, wenn ich für etwas Höheres leben kann, als nur für mich selbst.

Meine Interessen sind herzenswarme Gespräche, die Erotik der Intelligenz, Liebe als Grundlage jeden Handelns, Familie, positive Anarchie (wahllos Gutes tun und ziellos Schönes schaffen, einfach nur so), Lächeln in Gesichter zaubern, bodenständige Spiritualität leben, und vieles mehr.

Lebenszeit ist unwiederbringlich. Jeder Mensch hat das Recht glücklich zu sein. Meine Tage möchte ich so leben, dass ich Freude daran habe. Ich leiste mir den Luxus darauf zu achten, was mir gut tut und Menschen um mich herum zu haben, die ich von Herzen gerne mag, – getreu dem buddhistischen Merksatz:
“Der Meister kümmert sich immer zuerst um sich selbst, denn nur dann kann er für seine Schüler da sein.” Das gilt natürlich auch ganz besonders für Mütter/Väter und Kinder, für Führungskräfte und Unternehmer: Eben für alle Menschen, die sich um andere kümmern wollen und müssen. Je besser es uns selbst geht, umso besser ist unsere Arbeit.

So achte ich sehr genau darauf, mit wem ich meine wertvolle Lebenszeit verbringe, auch in meiner Arbeit mit Klienten und Trainees in der Ausbildung. Ist es nicht viel schöner, miteinander zu arbeiten, wenn wir gemeinsam Freude und Spaß daran haben?

Was spannend ist: Wenn sich diese Grundhaltung fest in einem Menschen verankert hat, geschieht es von ganz allein, dass er Menschen anzieht, die ähnlich denken und empfinden! Es entsteht ein Feld von Respekt und Wertschätzung!

Wenn sich Menschen mit mir wohlfühlen, ist das die beste Voraussetzung für einen guten Coachingprozess. Ich höre dir sehr genau zu, – nein, ich höre HIN. Buchstaben, Worte und ihre Gewebe bilden die Kleidung einer Seele. Ich sehe auch genau hin, – nein, ich schaue DICH. Tief, intensiv und in verschiedenen Dimensionen. In meiner Arbeit habe ich immer die Kommunikation als wichtigen Dreh- und Angelpunkt des gesamten menschlichen Miteinanders empfunden. Die Wirkmechanismen der verbalen, nonverbalen und metaverbalen Kommunikation und zwischen den unterschiedlichen Ebenen des Bewusstseins und Unterbewusstseins beachte ich sehr genau. In der Zeit, die du bei mir bist, wirst du der wichtigste Mensch in meinem Leben sein.

Aber ich kann ja viel erzählen. Was viel wichtiger ist: Wie fühlen sich die Menschen im oder nach einem Coaching bei mir? Was sagen sie selbst? Am besten liest du, was meine Klienten über ihr Coaching bei mir sagen. Oder andere Menschen, die mit mir zusammen gearbeitet haben. Unten findest du umfangreiche Referenzen zu meiner Arbeit.

Referenzen