Was ist Ockhams Rasiermesser und welche Rolle kann es bei im Coaching spielen?

Ockhams Rasiermesser ist eine Grundregel für die Auswahl einer Erklärung für ein Phänomen aus mehreren sachlich gleichwertigen Begründungen. Die Ursprünge der Idee reichen bis ins Altertum zurück, sie wurde dann ausführlicher von Wilhelm von Ockham im Mittelalter dargestellt und in der Neuzeit von verschiedenen Philosophen aufgegriffen. Du kannst Ockhams Rasiermesser aber auch sinnvoll im Zusammenhang mit Beratungstätigkeiten und Entwicklungen von Systemen wie Software verwenden. Wer war der Namensgeber Wilhelm von Ockham? Wilhelm war ein Philosoph und Theologe, der in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts in England und auf dem Kontinent wirkte. Sein Name bezieht sich auf seinen Herkunftsort in [...]

Der Dunning-Kruger-Effekt: Warum sind Blender so erfolgreich?

Wir alle kennen wohl die Sorte Mensch, die sich maßlos überschätzt. Diejenigen, die sich zutrauen, alles zu können. Die Wahrheit jedoch zeigt auf, dass ihr Wissen und Können noch einiges an Nachholbedarf aufweisen. Oder kennst du jemanden, der wirklich viel "auf dem Kasten" hat, aber grundsätzlich davon ausgeht, dass er bestimmten Aufgaben nicht gewachsen ist? Genau diese Phänomene der Über- und Unterschätzung sind der Dunning-Kruger-Effekt. Die Geschichte des Dunning-Kruger-Effekt Den Namen verdankt das Phänomen seinen Erforschern, David Dunning und Justin Kruger.  Ihr Experiment war es, der die Über- aber auch Unterschätzung von Menschen zu Tage förderte.  Die beiden Forscher ließen [...]

So veränderst du deine Glaubenssätze ins Positive

Ein Wichtiges Tool des metakognitiven Coachings ist die Arbeit mit inneren Glaubenssätzen. Warum ist das so wichtig? Unsere Umstände im Leben - körperlich, beruflich, privat - sind zum größten Teil auf unsere Denkweise und unsere verinnerlichten Glaubenssätze zurückzuführen. Darauf haben wir selbst den größten Einfluss. Diesen können wir nutzen, um unsere Wachstumsbedürfnisse zu befriedigen und unsere Persönlichkeitsentwicklung bewusst zu lenken. Diese aktive Persönlichkeitsentwicklung bedeutet eine persönliche innere Evolution aus dir selbst heraus. Wir können wählen, in welche Richtung wir uns entfalten, wir sind nicht hilflos ausgeliefert! Persönlichkeitsentwicklung geschieht ständig. Die meisten Menschen nehmen die inneren Prozesse aber nicht wahr und [...]

So kannst du Denkschubladen und Schubladendenken meiden

Hast du Vorurteile? Eine Frage, die wohl von jedem Menschen negativ aufgefasst wird. Die meisten fühlen sich sowieso frei von Vorurteilen und Schubladendenken - zumeist allerdings zu Unrecht! Denn eine Denkschublade ist ein Phänomen, das in unserem Gehirn tief verwurzelt ist und dem aktiv begegnet werden muss. Doch warum denken wir oftmals in Schubladen und wie kann sich das ändern? Warum haben Menschen ein Schubladendenken? Der Hauptgrund ist ebenso simpel wie tiefgreifend: Das Gehirn eines Menschen ist faul. Neues lehnt es zunächst ab und außerdem versucht es ökonomisch zu arbeiten. Wenn du nicht aktiv darüber nachdenkst, hört das Gehirn oftmals [...]

Bewusstseinsexplosion im Land des Hochbewusstseins

Wenn wir die Grenzen unseres Egos (die Summe unserer Prägungen und Verhaltensweisen) vorübergehend hinter uns lassen tauchen wir in das Hochbewusstsein ein und erleben eine Bewusstseinsexplosion. Man kann es auch mit anderen Namen benennen wie Seele, Gott, Nichts, Alles, Brahman, ... Die Wahrheit des Hochbewusstseins Das kann unabsichtlich geschehen und auch bewusst herbeigeführt werden. Auf alle Fälle erlebt jeder Mensch ein und dieselbe Wahrheit (zum Unterschied von der persönlichen Wirklichkeit, die immer individuell ist), wenn er in den Zustand des Hochbewusstseins eintaucht. Wie du jedoch als Person diesen Zustand erlebst, interpretierst, beschreibst ist wiederum von dir als Person abhängig. Jeder [...]

Rumination – die negativen Folgen des Grübelns

Fast jeder hat es schon einmal erlebt: Sinnlose Gedanken kreisen endlos durch den Kopf. Für die meisten Menschen ist dies ein Problem, das nur in seltenen Fällen auftritt. Andere, vor allem hochsensible Menschen, wiederum kennen das Gefühl nur zu gut, wenn negative Gedanken aufs Gemüt schlagen und die Laune verderben. Dieses Phänomen nennen Psychologen Rumination. Was das genau ist das, wie es sich auf deinen Körper aus und was du kannst du dagegen tun? Rumination - Was ist das? Rumination ist eigentlich ein biologischer Begriff für das Wiederkäuen bei Kühen. Psychologen haben diesen Fachbegriff übernommen, um das endlose, wiederkehrende menschliche [...]

Es ist nie zu spät um so zu sein, wie man gemeint ist.

Haben wir nicht alle immer wieder einen intensiven Dialog mit unserem lieb gewonnenen inneren Schweinehund? Ich müsste... ich sollte... Gesünder essen, Sport treiben und noch vieles mehr.

Niemand muss, niemand müsste. Aber jeder könnte, wenn er will und bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen.

Klar, dann wird der liebe Schweinehund meckern, denn er will alles zu behalten, wie es ist.

Aber wie wäre dein Leben, wenn du mehr auf dich selbst hörst, anstatt auf all das, was dich scheinbar einschränkt, Rücksicht zu nehmen? Wage doch mal dieses Gedankenspiel. Spielen macht Spaß.